Rheinau / Hochstätt

Rheinau Überraschende Info von Bürgermeister Quast / Marktplatz-Umbau verzögert sich

Stadtteilfest am bekannten Ort

Es gibt Neuigkeiten, die sind eigentlich keine guten, zeitigen aber einen positiven Nebeneffekt. So ist es mit der Mitteilung von Baubürgermeister Lothar Quast, dass der Umbau des Rheinauer Marktplatzes entgegen bisheriger Planung nicht im Frühjahr beginnen wird. Das für Mitte Juli geplante Stadtteilfest „kann also auf dem Marktplatz stattfinden“, kündigt Quast auf dem Rheinauer Neujahrsempfang an.

Auch am zweiten großen Thema der Rheinau kommt Quast nicht vorbei: „Natürlich liegt der Stadt weiterhin der Erwerb des Alten Relaishauses am Herzen“, versichert er unter Beifall des Publikums, fügt aber hinzu: „Jedoch nicht um jeden Preis.“ Nach dem Erwerb soll es Aufgabe der städtischen Baugesellschaft GBG sein, die Zukunft dieses Gebäudes sicherzustellen, kündigt Quast an.

Als Sportdezernent widmet er sich auch dem Parkschwimmbad, das er als „besonders schönes Bad“ lobt. Quast bekräftigt: Das neue Bäderkonzept beinhalte „ein klares Bekenntnis zu den Stadtteilbädern“. Das sei nicht immer so gewesen, räumt er gerne ein.

Und Quast äußert sich zur Diskussion um den Rheinauhafen. Hier gelte es, verschiedene Ziele zu vereinen: Die Funktion als Arbeitsplatz für 13 000 Menschen und den Schutz vor Lärm und Verkehr. „Hier ist das Ziel, Industrie und Umwelt in Einklang zu bringen, plötzlich gar nicht mehr abstrakt.“ -tin