Roche

Verkehr Roche prüft dauerhaften Bringservice

Zufrieden mit Pilotprojekt

Mannheim.Der Pharmakonzern Roche in Mannheim und die Deutsche Bahn haben ein zufriedenes Fazit ihres gemeinsamen Verkehrs-Pilotprojekts gezogen. Dabei konnten 30 Beschäftigte, die in Lampertheim wohnen und bei Roche in Mannheim arbeiten, einen Hol- und Bringdienst als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr nutzen. Per Smartphone-App konnten sich die Teilnehmer jeden Morgen und ganz spontan einen Shuttlebus in die Nähe ihrer Wohnung bestellen – der fuhr sie dann zum Lampertheimer Bahnhof. Dann ging es mit der S-Bahn weiter Richtung Mannheim.

Ausgewählt wurden Mitarbeiter, die bislang das Auto zum Pendeln genutzt hatten. Nach sechs Wochen Test hätten die Teilnehmer das Angebot im Schnitt mit der Schulnote 1,7 bewertet, teilte Roche am Freitag mit. Zwei Drittel könnten sich vorstellen, dabeizubleiben. Man werde nun prüfen, wie man das Angebot dauerhaft umsetzen könne, so Roche weiter. Das Pilotprojekt hatte rund 100 000 Euro gekostet. Bislang benutzen noch rund 70 Prozent der Roche-Mitarbeiter in Mannheim zum Pendeln das Auto. mk