Sandhofen

Sandhofen Griechisch-orthodoxe Christen unterzeichnen Mannheimer Erklärung / Übergabe an den Oberbürgermeister

Bekenntnis zu Toleranz und friedlichem Zusammenleben

Archivartikel

Bei einem festlichen Gottesdienst überreichte Erzpriester Georgios Basioudis die von der griechisch-orthodoxen Gemeinde und griechischen Vereinen unterschriebenen Exemplare der Mannheimer Erklärung an Oberbürgermeister Peter Kurz und Claus Preißler, Beauftragter für Integration der Stadt Mannheim. Die insgesamt vier Papiere stammten von den griechischen Gemeinden, dem Verein der Epiroten Ludwigshafen und dem Verein zur Förderung der Griechischen Begegnungsstätten in Sandhofen.

Außerdem übergab Pfarrer Basioudis dem Oberbürgermeister eine zweisprachige Edition, die als griechisch-deutsche Ausgabe sechs verabschiedete Dokumente sowie die Enzyklika und die Botschaft des Konzils beinhaltet.

„Dieses Buch möchten wir Ihnen anlässlich ihres Besuches heute schenken“, erklärte der Erzpriester. Er sieht es als Zeichen dafür, dass die orthodoxen Kirchengemeinden Teil eines weltweiten Netzwerkes sind, die einen besondern Segen auch für diese Stadt darstellten.

Peter Kurz sprach gute Wünsche für die Zukunft aus. Er dankte für das Unterzeichnen der Mannheimer Erklärung und für das Engagement der Gemeinden und Vereine. Heimat, Stolz und Integration liege nicht in der Abgrenzung, sondern in den jeweiligen Lebensformen und der Aufforderung, sich gegenseitig wertzuschätzen, erklärte der Oberbürgermeister. Zur Vielfalt gehörten ein friedliches Zusammenleben und eine Heimat für alle.

Nach dem Gottesdienst in der Kreuzerhöhungskirche auf dem Luzenberg lud die Gemeinde zu dem vom Verein der Epiroten Ludwigshafen veranstalteten Fest auf den Kirchplatz und ins neue Gemeindehaus ein. eng