Sandhofen

Sandhofen Aurelia trifft sich zu Jahreshauptversammlung

Entscheidung zu Beiträgen vertagt

Sollen die Mitgliedsbeiträge erhöht werden? Und wenn ja, wie stark? Die Antwort auf diese Frage hat die Aurelia Sandhofen bei ihrer 130. Jahreshauptversammlung vorerst vertagt – und stattdessen ein weiteres, außerordentliches Treffen anberaumt: am 11. Mai. Vorab ausführlich informiert werden sollen die Mitglieder schriftlich in den nächsten Vereinsnachrichten im April. Darin werde man dann auch zwei Varianten erläutern und eine ausführliche Begründung der Beitragsanpassung geben, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Verabschiedet wurde bei der Hauptversammlung dagegen ein weiterer Antrag. Er beinhaltete die Abschaffung der Vereinsnadeln, die bisher an zu ehrende Jubilare verliehen wurden. Einstimmig sprachen sich die 48 Anwesenden dafür aus, die verdienten Mitglieder stattdessen mit Urkunden zu ehren.

Erfolgreiches Jubiläumsfest

Zu Beginn der Versammlung hatte man der neun Verstorbenen des letzten Jahres gedacht. Schriftführerin Christina Steinhauer informierte in ihrem Rechenschaftsbericht über Veranstaltungen und Auftritte in 2018. Vorsitzender Dieter Schatz ging insbesondere auf das erfolgreiche Jubiläumswochenende am 9. und 10. Juni ein, an dem 25 Jahre Aurelia-New Generation und 25 Jahre Vereinsheim gefeiert wurden.

Einstimmig entlasteten die Mitglieder Dieter Schatz und dessen Stellvertreter Friedhelm Kressmann-Marth. Fast alle restlichen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Allerdings legte die erste Kassiererin Ursula Wetzel ihr Amt nieder, auf sie folgt Silke Knauff. Als Kassenrevisoren bestimmt wurden Ursula Wetzel und Nadine Muszalski, bisher waren es Ulrike Gralla und Norbert Siegfried Herzog.

Abschließend gab Schatz die nächsten Termine und Auftritte bekannt. So findet am 28. Februar im Saal des Vereinsheims die Frauenfasnacht statt. bhr/red