Sandhofen

Sandhofen Jana Wigand reiste nach Spanien

Freude über DFB-Preis für Trainerin

Archivartikel

Einmal ein Held sein – der Kindheitstraum schlechthin. Für einige wurde dieser Traum nun wahr: Fußballheld ist ein Titel mit dem man nicht jeden Tag geehrt, geschweige denn mit einer Bildungsreise nach Spanien belohnt wird. So lautete das Fazit der Teilnehmer, die von der DFB-Aktion „Fußballhelden“ zu einer fünftägigen Bildungsreise in das spanische Santa Susanna aufgebrochen waren.

Der besondere Trip ist der Preis für die Ehrenamtlichen, die im Rahmen der Aktion junges Ehrenamt vom DFB und seinen Landesverbänden als Fußballhelden ausgezeichnet wurden. Mit dabei war auch die Sandhofenerin Jana Wigand als einzige Vertreterin aus dem Fußballkreis Mannheim.

Unter der Sonne

„Die Bildungsreise war einfach nur toll. Man hat so viele Sachen und Menschen kennengelernt, das war einfach genial“, sagt die 21-Jährige. „Am besten hat mir die Kompetenz unserer Referenten gefallen.“ Fünf Tage lang erlebten die rund 200 Fußballhelden aus ganz Deutschland unter der Sonne Spaniens einen Höhepunkt nach dem anderen: Treffen mit prominenten Gästen wie Ex-Bundesliga-Trainer Marcel Baum, Beachsoccer-Training mit dem Nationalmannschaftstrainer Matteo Marrucci, ein „durchaus lustiger Vortrag“ zum Thema „Entscheidungen treffen“ vom früheren Bundesliga-Schiri Knut Kirchner, eine Futsal-Einheit mit Nationaltrainer Marcel Loosveld, ein Ausflug ins legendäre Camp Nou in Barcelona, ein katalanischer Abend und das legendäre Turnier „Fußballhelden gegen Referenten“.

„Der Austausch und generell die Kommunikation mit den anderen Fußballhelden war sehr einfach, da alle sehr offen waren“, lobt Wigand die Beziehung zu den anderen Teilnehmern. Die Mischung aus Vorträgen, viel Praxis und Austausch zwischen den jungen Teilnehmern aus dem ganzen Land begeisterte Wigand und die anderen Teilnehmer. „Mein absolutes Highlight war der Vortrag von Knut Kircher, der uns auf seine ganz persönliche Weise erklärt hat, wie man Entscheidungen trifft“, so Wigand.

Engagierte Betreuer melden

Die Aktion geht unterdessen weiter: Die neue Ausschreibung „Fußballhelden gesucht“ ist bereits am 1. Juni gestartet. Noch bis zum 31. August können bfv-Vereine ihre engagierten Kinder- und Jugendtrainer/innen oder Jugendleiter/innen zwischen 18 und 30 Jahren melden (www.dfb.de/vereinsmitarbeiter/jugendleiterin/fussballhelden-aktion-junges-ehrenamt). Pro Fußballkreis wird nur ein Gewinner ausgewählt und geehrt.