Sandhofen

Sandhofen Tag der offenen Tür an der Sandhofenschule / Viele Informationen zum Alltag und zu besonderen Angeboten

Garten-AG lässt Pflanzen sprießen

Archivartikel

Einblicke in den Alltag gab die Sandhofenschule nun beim Tag der offenen Tür. Eltern und Kinder der Einrichtung konnten sich über diverse Fachgruppen, die in verschiedenen Klassenräumen untergebracht sind, informieren. Auch künftige Schüler konnten sich ein Bild von der Schule machen.

In jedem Raum standen die Fachlehrer Rede und Antwort. Auch im Eingangsbereich im Gebäude A stellte sich das Kollegium den Fragen der Gäste. In bunten Schul-Shirts empfingen Schüler die Besucher und begleiteten diese freundlich durch das Haus. Zwischen 14 und 17 Uhr fanden verschiedene Infoveranstaltungen statt, auch die Theater-AG oder die Gitarren-AG zeigten bei Vorführungen ihr Können.

Ostern als Thema

Im Technikraum fand eine der Themenausstellungen statt. Die Klasse 7 a hatte sich mit Ostern beschäftigt und verschiedene Dinge, die Osterbräuche aufzeigten, gebastelt. Auch die christliche Religion machten die Schüler mit dem Nachbau von Kirchen und einer Bibelausstellung zum Thema. Auf das Leben nach der Schule bereitet das Projekt WVR (Wirtschaft – Verwalten – Recht) vor. Auch gesunde Ernährung war ein angesprochenes Thema.

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Auf diese Auszeichnung ist man an der Sandhofen Realschule stolz. Interessiert zeigten sich die Jugendlichen beim Anlegen ihres Schulgartens. Dass ihnen diese AG unter Leitung von Lehrer Felix van Hazebrouck nicht nur gefällt, sondern sie auch mit Eifer dabei sind, zeigte das Engagement der Älteren, die den Jüngeren beim Einpflanzen halfen. Bis zur Fertigstellung des Schulgartens wird aber noch einige Zeit vergehen.

„Wir sind wie Zweige an einem Baum. Wir wachsen in verschieden Richtungen, doch unsere Wurzeln halten uns alle zusammen“: Sehr gut dargestellt war dies auf einem Plakat an der Wand, das nicht nur die Zweige, sondern auch die Wurzeln der jungen Leute mit Gemeinschaft, Respekt, Toleranz, Verständnis, Mut und Team darstellte.

Offener Ganztag

In der Aula zeigte Schulleiterin Jutta Petri den interessierten Eltern auch die neue Realschule mit ihren Unterrichtsprinzipien und den traditionellen Unterrichtsmethoden unter dem Stichwort „Individualisiertes Lernen“. Unterrichtet werden die 424 Schülerinnen und Schüler übrigens von 34 Lehrkräften. Seit dem Schuljahr 2017/2018 ist die Sandhofenschule eine offene Ganztagsschule.