Sandhofen

Jugendschutz

Gegen Alkohol – „Hart am Limit“

Archivartikel

Sie waren an ihren blauen Westen mit der Aufschrift „Jugendschutz“ zu erkennen, die Teilnehmer des Projektes HaLT, das für „Hart am Limit“ steht. In diesem Jahr waren sie am Kerwesamstag erstmals auch in Sandhofen auf der gesamten Kerwemeile unterwegs, um mit Jugendlichen auf Augenhöhe über Alkohol zu reden. „Wir wollen in Gesprächen das Verantwortungsbewusstsein bei den Jugendlichen stärken“, erklärte Timo Kläser von Jugend- und Gesundheitsamt. Junge Ehrenamtliche wandten sich in erster Linie an Gleichaltrige und verteilten in mehreren Sprachen bedruckte Broschüren. Begleitet wurden sie dabei von den Polizeibeamten Michael Heitlinger (Leiter des Reviers Sandhofen), Caroline Brosamen, Bernhard Stolz und Oliver Quack. Von der Selbsthilfegruppe „Nova Vita“, die sich auch um Suchtkranke kümmert, gehörte Julie De Marco zum Team auf der Kerwe. eng