Sandhofen

Sandhofen Volksbank verteilt 24 000 Euro aus dem Gewinnsparen an zwölf Vereine und Institutionen

Klettergerüst rückt näher

Über kräftige Finanzspritzen können sich zwölf Vereine und Institutionen aus dem Mannheimer Norden freuen: Die Direktoren der Volksbank Sandhofen verteilten insgesamt 24 000 Euro, die aus dem Gewinnspartopf stammen. Die Siedlergemeinschaft Schönau, die Freunde des Karlsterns und der Wassersportverein Sandhofen (WSV) hatten ihren Spendenscheck schon im Vorfeld erhalten.

Die Siedler unterstützte die Bank mit dem Auftritt der Mainzer Hofsänger im vergangenen Jahr. Für die Freunde des Karlsterns finanzierte sie das Bisongehege mit. Und der WSV konnte in einen neuen Bus investieren. Beim Förderverein Freibad Sandhofen fließt die Spende in die Anschaffung einer neuen Rutsche. Die Reha-Südwest Regenbogen nimmt das Geld für ihren Kindergarten und die künstlerische Arbeit.

Dankbar über den Geldsegen zeigten sich alle, schließlich können die Mittel ganz individuell eingesetzt werden – etwa in der Sandhofener Gustav-Wiederkehr-Schule in der Kriegerstraße. Mit der Spende kommt man dort einem neuen Klettergerüst ein Stück näher. Das alte musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden.

Der DRK-Ortsverein Sandhofen nimmt die Spende, um technisch aufzurüsten und um den Bereitschaftsdienst mit winterfester Kleidung auszustatten. Wenn ein Chor eine Dirigentin hat, muss diese auch bezahlt werden. Dazu verwendet der Pop-Chor der Bürgervereinigung Gartenstadt seinen Spendenscheck.

Jugendtreff unterstützt

Sehr gelegen kommt die finanzielle Unterstützung dem neu gegründeten Förderverein für den Jugendtreff Luzenberg. Bei der Bürgervereinigung Sandhofen (BVS) spart man das Geld bis zum Herbst auf, da dann Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der BVS stattfinden sollen.

Bedacht wurde daneben das Altenwerk der St. Bartholomäusgemeinde, die mit diesem Geld ihre ökumenischen Veranstaltungen bezuschusst. Der Christliche Kulturverein Sandhofen, gleichzeitig Betreiber des Veranstaltungshauses PX de Dom, freut sich, dass endlich die dringend erforderliche Toilettenanlage fertiggestellt werden kann.

Über 160 Einrichtungen und Organisationen im Mannheimer Norden konnten sich in der Vergangenheit dank der Spende aus dem Gewinnspartopf Wünsche erfüllen. „In der Region – für die Region“: Unter diesem Motto drückt die Volksbank ihre Verbundenheit zum Mannheimer Norden aus.