Sandhofen

Sandhofen Prinzessinnenfrühstück der SKV-Karnevalabteilung Stichler / Ehemalige Hoheiten ehren Svenja I.

Närrischer Seitenhieb auf „Speeddating“

Archivartikel

Schon seit Jahren lädt die Ex-Stadt- und Stichler-Prinzessin Sabine I. vom Schillernden Haar, Sabine Klotz, mit ihrem Team zum Prinzessinnenfrühstück in die Schönauer Straße ein – zu Ehren der amtierenden Regentin der SKV-Karnevalabteilung. Nicht nur die aktuelle Lieblichkeit, Svenja I, sondern auch Prinzessinen fast schon aus der Anfangszeit der Stichler nehmen an diesem Frühstück immer wieder gerne teil. Auch die Senatoren und Elferräte sind gern gesehene Gäste.

„Mein Name ist Irmgard, und ich möchte eine Beziehung führen. Und wenn ich sage ,führen’, dann meine ich das auch so“, erklärte humorvoll Irmi Bentz von der Frauenfasnacht Feudenheim. Ihre Büttenrede über das Speeddating, bei dem sie sich vorkam „wie im Vorraum der geriatrischen Hölle“, sorgte für weitere Lacher unter den Gästen.

Gefühlvolle Songs

Neben Irmi Bentz engagierte Sabine Klotz auch die bekannte Künstlerin Jeannette Friedrich, die zur Unterhaltung der Gäste bestens beitrug. Bei dem Lied „Liebe ist“, das Jeannette Friedrich gefühlvoll vortrug, überreichten alle Prinzessinnen ihrer Lieblichkeit Svenja I. vom Regenbogen Rosen. Dass dabei Tränen flossen, muss nicht eigens erwähnt werden. Noch bis zum späten Nachmittag feierten alle zusammen im bürgerschaftlichen Zentrum in der Schönauer Straße weiter. eng