Sandhofen

Sandhofen Alexander Manz übernimmt bei der Arbeiterwohlfahrt den Vorsitz von Horst Karcher

Werben um neue Mitglieder

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Sandhofen gab es zunächst betretene Gesichter. Auch wenn der Vorsitzende Horst Karcher (Bild: Engler) bereits im Einladungsschreiben angekündigt hatte, dass er nicht mehr für eine weitere Amtszeit als Vorsitzender zur Verfügung stehen wolle – so recht glauben wollten es die Mitglieder nicht.

Zu sehr hatte sich Karcher mit seiner Frau Dagmar in den vergangenen Jahren um den Ortsverein und seine Mitglieder bemüht, hatte den Dienstagstreff mit seiner in der Fasnacht geprägten humorvollen Art zu einem wöchentlichen schönen Ereignis gemacht.

Aber der bisherige Vorsitzende begründete in seinem Rechenschaftsbericht den für ihn nun notwendigen Schritt. Er hatte bereits in der von ihm geliebten Fasnacht seinen Rückzug angekündigt, so wollte er auch hier einen Schlussstrich ziehen und neue freie Zeit gemeinsam mit seiner Frau planen können und noch etwas von der Welt sehen.

Alfred Dänzer, Vorsitzender des Präsidiums der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mannheim, würdigte die Leistungen und das Engagement von Horst Karcher für die Awo und den Ortsverein Sandhofen. Es sei nicht mehr selbstverständlich, sich für andere einzusetzen und seine Zeit zu geben. Horst und Dagmar Karcher hätten dies in den vergangenen zehn Jahren in herausragender Art und Weise getan.

Als Nachfolger stellte sich Alexander Manz (Bild: Osthues) zur Wahl, der bereits unter Horst Karcher das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ausgeübt hatte. Er präsentierte auch gleich ein Vorstandsteam, das sich bereiterklärt hatte, den Ortsverein zukünftig zu führen und neue Impulse in der Awo-Arbeit vor Ort zu setzen.

Bei der anschließenden einstimmigen Wahl wurde Alexander Manz zum Vorsitzenden und kommissarischen Schatzmeister gewählt. Stellvertreter werden Gudrun Siegelmann und Murat Uguz. Die Schriftführung übernimmt Angelika Weinkötz vom Vorstand der Awo Mannheim. Beisitzer wird Alfred Dänzer.

Ausbau des Netzwerks

Manz dankte Karcher für den „sehr gut aufgestellten Ortsverein“. Er kündigte an, die Themen Neumitglieder-Gewinnung und Verknüpfung mit Angeboten des Awo-Kreisverbands in den Fokus nehmen zu wollen. Im 100. Jubiläumsjahr der Arbeiterwohlfahrt Deutschland sei es wichtiger denn je, die Awo-Werte Solidarität und Toleranz zu leben und nach außen zu tragen.

Alexander Manz kündigte neue Veranstaltungsformate an und warb bei den Mitgliedern um Unterstützung, sich mit eigenen Ideen in den Ortsverein einzubringen. Weiter werde die Zusammenarbeit mit Initiativen und Verbänden ausgebaut, um für die Mitglieder attraktive und geselligkeitsschaffende Veranstaltungen anzubieten. baum/red