SAP

SAP Ehemaliges und aktuelles Mitglied des Kontrollgremiums streiten vor Gericht um angebliche Unterstützung bei Wahl

Ex-Aufsichtsrat will 200 000 Euro

Archivartikel

Walldorf/Heidelberg.Die Geschichte erinnert an einen Wirtschaftskrimi: Es geht um die Aufsichtsratswahl in Europas größtem Softwarekonzern, um eine mutmaßliche Absprache unter Kollegen und um mehr als 200 000 Euro. Doch ob ein aktueller Aufsichtsrat von SAP diese Summe einem ehemaligen Mitglied des Gremiums bezahlen muss, ist auch nach der Sitzung des Heidelberger Landgerichts am Mittwoch unklar. Bevor ein Urteil

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3040 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema