Schönau

Schönau Mopsrennen auf dem Platz des Schäferhundevereins

150 Tiere am Start

Die Herren hören gerne auf den Namen Oskar, Henry oder Gismo - die Damen auf Luna oder Emma. Die Rede ist von den Möpsen, die bei ihrer Ankunft auf dem Platz des Schäferhundevereins Schönau im Viernheimer Weg das Gelände gleich tobend in Anspruch nahmen. Die insgesamt 150 Möpse in beige, schwarz, weiß oder gemischt zeigten sich bewegungshungrig - auch wenn nicht alle an dem Rennen teilnahmen, das angeboten wurde.

Es war für die Halter nicht leicht, die kleinen wuseligen Tiere am Start ruhig zu halten - bei "Los" waren sie sofort in ihrem Element. Die Organisatorinnen Sabine Hessert und Nicole Lenz von "Lenzis mobile Hundeschule" begrüßten Teilnehmer nicht nur aus dem Rhein-Neckar-Raum, sondern unter anderem aus dem Allgäu und dem Saarland. Hessert und Lenz dankten dem Hausherren und Vorstand des Schäferhundevereins, Dietmar Fluhrer, mit dem sie in Zukunft enger zusammenarbeiten wollen.

"Wir möchten den Hundeplatz für alle Rassen öffnen", so Fluhrer. "Es sind alle willkommen, die aktiv mit dem Hund - und ohne Druck - spielerisch trainieren wollen." Der Spaß und das soziale Verhalten der Hunde sollen im Vordergrund stehen, das ist Nicole Lenz wichtig.

Nach insgesamt zwei Rennen auf dem Platz waren nicht nur die Hunde erschöpft. Das nächste Mopstreffen soll im Frühjahr stattfinden. eng