Schönau

Schönau Morgen ist Tag der Städtebauförderung

Stadtteil stellt sich bei Fest vor

Archivartikel

Das Bild des Stadtteils Schönau hat sich durch die städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen im Gebiet Mitte ohnehin schon stark verändert. Auch in den kommenden Jahren stehen insbesondere im Nordwesten des Stadtteils große Veränderungen an. Deshalb steht die Schönau im Mittelpunkt der Aktivitäten anlässlich des Tags der Städtebauförderung am morgigen Samstag, 4. Mai.

Die Aktionen rund um diesen Tag sind Teil des Stadtteilfests unter dem Titel „Tag des Zusammenlebens – die Schönau feiert“. Oberbürgermeister Peter Kurz, Baubürgermeister Lothar Quast und Karl-Heinz Frings, Geschäftsführer der GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft eröffnen das Stadtteilfest um 11 Uhr auf der GBG-Bühne am Jugendhaus Schönau in der Lilienthalstraße 267, also an der Endhaltestelle der Straßenbahn.

Kinderrallye und Infostände

Beim Programm ziehen zahlreiche Akteure des Stadtteils an einem Strang, um die Schönau in ihrer ganzen Vielfalt zu zeigen. So bietet beispielsweise das Pflegeheim Guter Hirte (siehe auch Bericht Seite 35) Aktivitäten für Kinder. Das Jugendhaus veranstaltet eine Kinderrallye rund um die Endhaltestelle und bietet den Schönauer Vereinen Platz für Infostände. Auf der GBG-Bühne wartet auf die Gäste ab 10.30 Uhr ein Programm mit rund 20 Punkten.

So zeigt die No Limit Crew schon vor der offiziellen Eröffnung eine Streetdance-Show, außerdem tritt der Zauberer Linus auf. Nach der Begrüßung sorgen unter anderem die Sängerinnen Fiona und Tayshea, Highway 77, die Schulband des Johanna-Geismar-Gymnasiums, die Eye Catching Sing Girls sowie die Gruppen Einfach Wir, (F)altenrock und Ukulayers für musikalische Unterhaltung.

Ideentisch zur Endhaltestelle

Im Anschluss an die Eröffnung finden ab etwa 12 Uhr Rundgänge durch die beiden Maßnahmengebiete „Schönau-Mitte“ und „Schönau-Nordwest“ statt. Ein Thema des Städtebautags wird auch die geplante Umgestaltung der Endhaltestelle sein, im Jugendhaus gibt es dazu einen Ideentisch und verschiedene Mitmachaktionen. bhr

Info: Informationen zum Programm im Internet unter bit.ly/2J35ica