Schönau

Schönau Seniorensitzung der KG Grün-Weiß

Tanz und Schunkelrunden

Archivartikel

Begleitet von viel Applaus zog ihre Lieblichkeit Christina I. in den Saal des voll besetzten Pfarrer-Veit-Hauses ein: An der Hand des Präsidenten der Karnevalgesellschaft Grün Weiß (KG), Andreas Ellwanger, und begleitet von Senatoren und Elferräten sowie den Klängen des von Nik Mayer gespielten Narhalla-Marsches betrat die Prinzessin die Bühne der KG-Seniorensitzung. Die geladenen Gäste, die traditionell mit Kaffee und einem Berliner verwöhnt werden, begleiteten den Einzug mit viel Applaus.

Nach einer kurzen Schunkelrunde zeigte die Kindergarde, was sie für diese Kampagne einstudiert hat. Auch die beiden Tanzmariechen Isabel Streich und Madlen Sardiello konnten nach ihrer Darbietung die Bühne nicht ohne eine Rakete verlassen. Als „Monnema Eismonn“ brachte Antonio Pascarella das Publikum im Saal zum Lachen. Ihm hätten alle gerne ein Eis abgekauft.

Alte Hasen, nicht nur in der Fasnacht, sondern auch bei den Sitzungen der KG Grün-Weiß, sind Boxer und Michael von den Rohrhöfer Göggel. Auch sie trugen mit ihrem Vortrag zur guten Unterhaltung der Seniorensitzung bei. Die Schunkelrunden wechselten sich mit Tanzeinlagen des Aktiven-Tanzmariechens Celine Meyer, die von ihrer Mutter Sandra Meyer trainiert und von Lisa Hammer betreut wird, und der Showtanzgruppe mit „Lollipop“, einstudiert von Melissa Rehberger und Nicole Zimmermann, ab. Die Leistungen honorierte das Publikum mit viel Applaus.

„Jetzt die Hand ans Glas, und dann in Richtung Nas, den Kopf nach hinten beugen, den Durst ja nie verleugnen. Den Schluck dann in die Kehl’, das ist gut für Herz und Seel’.“ Nicht nur mit diesem Fasnachtshit aus seinem Repertoire steigerte Sänger Michael Kossman die Stimmung immer weiter. Klar, dass auch das Prinzenpaar der Stadt Mannheim, Maren-Michelle I. und Naro I. mit ihrem Besuch die Senioren erfreuten. Ein schönes Schlussbild gab das Finale mit allen Aktiven auf der Bühne. eng