Schönau

Verlassener Prachtbau

Archivartikel

In den vergangenen Tagen musste Johann Danisch gleich mehrmals die Tür für besorgte Nachbarn öffnen: Die Schönauer hatten bei ihm geklingelt, weil ein „merkwürdiger Ball“ in einem Baum auf seinem Grundstück zu sehen sei. Von seinem Haus aus konnte der Bezirksbeirat das medizinballgroße Runde nicht sehen, doch beim Rundgang durch den Garten entdeckte Danisch dann, warum seine Nachbarn Angst hatten: Im vergangenen Jahr hatten in dem Baum in mehreren Metern Höhe Hornissen ein Nest gebaut, das seit dem Herbst ohne Mieter im Geäst hängt. Doch Danisch kann die Schönauer beruhigen: Eine Gefahr geht von dem beeindruckenden Prachtbau nicht mehr aus: Hornissen greifen generell eher selten Menschen an, doch ab Oktober stirbt das Volk ohnehin – und ein verlassenes Nest wird von einem neuen Volk nicht wieder bezogen. baum