Schönau

Schönau Blau-Weiß Waldhof spielt im Otto-Bauder-Haus

Viel Spaß bei flotten Rhythmen

Archivartikel

Zu einem kleinen Konzert im sonnigen Innenhof lud das Otto-Bauder-Haus auf der Schönau ein. Die Blaskapelle Blau-Weiß Waldhof sorgte dabei für gute Unterhaltung. Unter der Leitung von Jürgen Guilmin spielten die 20 Mitglieder Oldies aus den 50er Jahren wie „Drei weiße Birken“. Zum Repertoire gehörten ebenfalls Songs im Big-Band-Sound. Eröffnet hatte die Kapelle die Veranstaltung mit den flotten Rhythmen der „Steubenparade“. Von der Unterhaltungsmusik bis hin zum Swing war alles dabei.

Am Leben teilhaben

„Diese Feste machen wir in erster Linie für unsere Bewohner, denen es nicht mehr möglich ist, außer Haus an Veranstaltungen teilzunehmen. Im Otto-Bauder-Haus wie auch in den anderen von der Arbeiterwohlfahrt unterhaltenen Heimen legt man Wert darauf, dass speziell diese Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können“, erklärte Alexander Manz, Vorstandsmitglied der AWO Mannheim. „Aber nicht nur die Bewohner, auch die Nachbarschaft, Familienangehörige und weitere Gäste sind bei uns immer herzlich willkommen“, betonte er.

Dass ihnen der musikalische Nachmittag gefallen hat, war an den Gesichtern der Seniorinnen und Senioren zu erkennen. Teilweise sangen sie die Lieder auch mit. Wer nicht raus in die Sonne wollte, hörte vom Foyer oder vom Café Käthchen im Obergeschoss aus zu. eng