Schönau

Schönau Sozialverband VdK blickt auf das vergangene Jahr zurück

Zufrieden mit der Besucher-Resonanz

Archivartikel

Bei der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbands Schönau konnte der Vorsitzende Alexander Manz auf ein positives Jahr zurückblicken. Die Veranstaltungen der Ortsgruppe, organisiert von Hedwig Rizzi-Nuber und Margot Massoth, hätten sich großer Beliebtheit erfreut, was auch die steigende Zahl an Besuchern eindrucksvoll belege.

„Es hat sich gezeigt, dass wir vor vier Jahren den richtigen Weg gegangen sind, uns mit der Arbeiterwohlfahrt Schönau zusammenzutun und gemeinsam das Veranstaltungsjahr zu planen. Die inhaltliche Nähe der beiden Verbände bietet viel Raum für gemeinsame Aktivitäten“, stellte der Vorsitzende fest.

Diese Kooperation über Informationsveranstaltungen, Ausflüge, Kaffeenachmittage und eine gemeinsame Weihnachtsfeier hinweg solle auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Bei den Neuwahlen waren einstimmige Ergebnisse zu verzeichnen. August Mehl, bisher stellvertretender Vorsitzender, kandidierte aus privaten Gründen nicht mehr. Auf ihn folgt Hedwig Rizzi-Nuber, die in Personalunion auch das Amt der Schriftführerin ausführt. Ausdrücklich gelobt wurde Margot Massoth, die auch im zukünftigen Vorstandsteam die „Herrin der Zahlen“ als Kassiererin sein wird. Ergänzt wird der Vorstand durch die Beisitzerinnen Petra Fritz und Gaby Schölch.

Der alte und neue Vorsitzende Alexander Manz bedankte sich besonders bei August Mehl für die engagierte Mitarbeit in den vergangenen Jahren. Mit dem bewährten Team hoffe man, weiterhin für die sozialen Belange der Mitglieder des VdK und des Stadtteils Schönau eintreten zu können. eng