Schriesheim

Schriesheim Tag der offenen Tür auf dem Mühlenhof

Altbischof Fischer eröffnet

Archivartikel

Wenn am Sonntag, 6. Mai, der Mühlenhof in der Talstraße ab 11 Uhr zum sechsten Mal seine Türen öffnet, dann wollen zwei Organisationen weiter im Gedächtnis der Bürger verbleiben und nicht in Vergessenheit geraten. Zum einen „Inclusio e.V.“, ein Verein, der für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen kämpft, zum anderen der Mühlenhof, der Menschen am Rande der Gesellschaft eine Tagesstruktur, Arbeit und eine Chance gibt.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir Familien einen Einblick in die vielfältige Arbeit des Mühlenhofs geben und zeigen, dass Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden, einiges auf die Beine stellen können“, bekräftigt Leiter Heinz Waegner und ergänzt, dass der Mühlenhof ohne diese Menschen nicht zu bewirtschaften sei.

Wie jedes Jahr steht der „Mühlentag“ unter einem bestimmten Motto. Petra Waegner hat für dieses Jahr „Rot“ gewählt. Jeder, der an diesem Nachmittag mit einem roten Shirt, oder Bluse, einer roten Hose, Rock oder Kleid kommt, der erhält ein kleines Geschenk. Die Farbe rot wird auch bei den kulinarischen Genüssen eine Rolle spielen. So gibt es etwa eine Tomatensuppe, neben Schafbratwürsten und roten Getränken.

Ponyreiten und Streichelzoo

Als Schirmherrn konnte Organisator Heinz Waegner den früheren evangelischen Landesbischof Ulrich Fischer gewinnen, der zur Eröffnung kommt. Auf dem gesamten weitläufigen Gelände des Mühlenhofs sind viele Attraktionen und Mitmachspiele aufgebaut, von der Hüpfburg über einen Seilgarten bis hin zu Baggern und Bogenschießen. Ein professioneller Schafscherer wird seine Kunst vorführen, es gibt Ponyreiten und einen Streichelzoo.

In der Reithalle gibt es eine Voltigiervorführung unter dem Motto „Erdbeeren und Feuer“, die Jugend- und Kindertanzgruppe des MGV Eintracht gibt Einblick in ihre Arbeit, die Musikschule ist mit einem Programm Gast, und sogar zwei echte Zirkusakrobaten treten auf: Die beiden Schriesheimer Avital und Jochen vom Cirkus Roncalli zeigen am Trapez einen Ausschnitt aus ihrem Programm „Tanz in der Luft“ zeigen.

Um langes Anstehen an der Kasse zu vermeiden, können sich die Gäste am Eingang mit Geldkarten für Speisen und Getränke eindecken. „Nicht eingelöste Karten werden natürlich wieder zurück erstattet“, versichert Petra Waegner. greg