Schriesheim

Schriesheim Sitzung des Jugendgemeinderates

Am 11. Mai wird gefeiert

Archivartikel

Der Jugendgemeinderat plant für den 11. Mai, 15 Uhr, auf dem Push-Gelände eine Party mit Fußball- und Volleyball-Match. Dazu eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen. „Und falls ein Erwachsener kommen sollte, werden wir ihn nicht wegschicken“, versicherte der Vorsitzende Finn Maximilian Franzen.

Eine der geplanten Aktionen ist ein Lehrgang im professionellen Mixen von Cocktails – natürlich alkoholfreien. Ziel dieses Festivals ist es, den Jugendgemeinderat bekannter zu machen. So will er einen Stand aufbauen, an dem die Jugendlichen sich über die Arbeit der Jugendvertretung informieren, Kritik äußern, aber auch Ideen einbringen können.

Seit am 5. April auf dem Sportgelände eine weitere Attraktion eröffnet wurde, wird diese von den Jugendlichen sehr gut angenommen, berichtete Franzen: „Besonders das Trampolin wird von allen begeistert genutzt.“ Er regte an, die Sportlehrer dazu zu bewegen, diesen neuen Fitnesspark auch zum Aufwärmen für den Sportunterricht zu nutzen.

Großer Wunsch: Skater-Park

Auf dem Wunschzettel steht nun noch ein Skater-Park. Doch wie und wo er umzusetzen ist und wie er finanziert werden soll, das muss noch erörtert werden, gab der Vorsitzende zu bedenken. Und einen weiteren Wunsch hatte er: einen Ort, an dem man, ohne die Anwohner zu stören, chillen oder auch Musik hören kann, wie es schon einen in Dossenheim gibt. „Eine Bank und ein Mülleimer würden schon reichen“, meinte er.

An den Jugendgemeinderat gingen Einladungen zum neunten Jugendforum Entwicklungspolitik und Umwelt in den Europapark Rust sowie zum Landesjugendtag am 26. und 27. Juni in den Stuttgarter Landtag, wo man sich mit den Politikern zu aktuellen Themen austauschen kann. Angesprochen sind Jugendliche ab dem 14.. Lebensjahr.