Schriesheim

Schriesheim BDS-Chef zieht Mathaisemarkt-Zwischenbilanz

Am Handwerker-Stand eine Lehrstelle gefunden

„Es läuft durchschnittlich, doch der überwiegende Teil der Aussteller ist zufrieden“: Diese Zwischenbilanz zur Leistungsschau auf dem Mathaisemarkt zieht Rolf Edelmann, Vorsitzender des örtlichen Bundes der Selbstständigen (BDS). Zwar sei das erste Wochenende etwas schleppend verlaufen, doch das hätten die folgenden Wochentagen wieder wettgemacht. „Keiner der Aussteller hat sich die Beine in den Bauch gestanden“, ist Edelmann überzeugt.

Als eine sehr gute Idee bezeichnet er die Initiative des Schriesheimer Handwerks, im BDS-Zelt mit einem Stand vor Ort zu sein. Hier können sich junge Schulabgänger direkt bei den potenziellen Arbeitgebern informieren. Ein junger Mann habe hier direkt und ohne viel Bürokratie seinen Ausbildungsplatz im Metallgewerbe gefunden, berichtet Edelmann. „Das Interesse war recht groß“, bestätigt auch Georg Grüber, der mit einigen seiner Gesellen am Stand Auskunft über den Beruf eines Zimmermanns gab. Mit im Boot sind auch Mitarbeiter des Heidelberger Arbeitsamts. Sie informierten, dass sich am Samstag zwischen 13 und 16 Uhr Schulabgänger über Karrieren und berufliche Laufbahnen in den Bereichen Lebensmittel, Metall, Elektro- und Gesundheit informieren können.

Guter Zuspruch bei den „Neuen“

Edelmann zufolge berichteten auch neue Anbieter über einen sehr guten Zuspruch. Durch sie habe das Ausstellungszelt in den vergangenen Jahren an Attraktivität gewonnen. Was ihn andererseits geärgert habe, seien kurzfristige Absagen gewesen. Die Freiflächen neu zu belegen, sei auf die Schnelle nicht mehr möglich gewesen.

Am Dienstagnachmittag herrscht im BDS-Zelt ein reger Betrieb. Einige Besucher schlendern von Stand zu Stand, andere gehen zielstrebig auf bestimmte Aussteller zu – so, wie ein junges Paar aus Walldorf. Es plant seine Hochzeit und informiert sich am Weinstand der Firma Pallhuber. „Uns sind die heimischen Weine etwas zu herb“, erklärt der Bräutigam. Bei einer Weinprobe habe er festgestellt, dass die Weine aus dem Gebiet Nahe, die von der Firma vertrieben werden, weniger Säure hätten.

Bummeln und Entspannen

Zum ersten Mal bei der Leistungsschau präsentiert Kosmetikerin Swetlana Egetenmeier ihr „SE Beauty Concept“, mit dem sie Kundinnen in ihrem neuen Salon in Altenbach behandelt. „Ich bin mit der Resonanz sehr zufrieden“, freut sie sich über die Nachfrage im Zelt. Heidi Michel aus Speyer lässt sich derweil von der Thailänderin Wiyada die Füße massieren. „Es ist einfach herrlich – und so entspannend“, schwärmt sie mit geschlossenen Augen auf einer Liege. Wiyada bietet in ihrer Praxis in der Ladenburgerstraße traditionelle Thaimassagen und Wellness für Körper und Seele an.

Mit großem Interesse bestaunen die Besucher auch die neue Generation der E-Bikes – leicht vom Gewicht und praktisch von der Handhabung. „Jetzt, wo bald der Sommer kommt, wäre so ein Rad ideal“, überlegt Manfred Keller aus Schriesheim. Auch die Aktion der Stadt „Schriese FAIRmietet“ stößt an diesem Nachmittag bei vielen Bürgern auf Interesse. greg