Schriesheim

Schriesheim Maifest bei den Fußballern / Freundschaftsspiele der Jugend

Bis tief in die Nacht hinein gefeiert

Archivartikel

Aus „eins mach zwei“ überlegten vor wenigen Jahren die Schriesheimer Fußballer und feierten mit Musik, Gegrillten und natürlich mit viel Fußball den Start in den Wonnemonat Mai. Dabei standen die ganz Kleinen im Mittelpunkt. Gegen Nachmittag des Feiertags brach die Sonne durch die Wolkendecke, und so verlegten die Fußballer kurzerhand die Band „Die Garden Party“ mitsamt den Tischen nach draußen. Ein Vorteil: Die Gäste konnten nebenbei den kleinen Fußballern beim Kicken zusehen. Nach dem traditionellen Fassanstich am Vortag, auch wenn es nur ein symbolischer war, wurde mit dem DJ Simon bis tief in die Nacht hinein gefeiert.

Der nächste Morgen gehörte der Jugend. Zehn Mannschaften aus der F-Jugend, darunter viele Eigengewächse, aber auch Talente aus der Umgebung, trugen auf dem Kunstrasen im Kleinfeld Freundschaftsspiele aus, und die Bambini kickten auf dem Rasenplatz. Die kleinen Nachwuchsspieler im Alter von acht bis zehn Jahren gingen motiviert auf den Platz, kämpften wie die Profis und verließen klitschnass, aber glücklich das Spielfeld.

Vor dem Aufstieg

Sportlich steht der SV Schriesheim sehr gut da. Pressesprecher Jens Kremer kann auf eine positive sportliche Leistung blicken. „Die erste Mannschaft steht vor dem Aufstieg in die Kreisliga“, informierte er, habe sie doch das Derby gegen Leutershausen für sich entschieden. „Der Abstand ist nicht groß, es fehlen nur noch drei Punkte“, bemerkte er recht zuversichtlich. Keine Sorgen müsse man sich auch über die zweite Herrenmannschaft machen. „Sie spielt im guten Mittelfeld“.

Für das leibliche Wohl war an den beiden Tagen gesorgt. Es gab Spezialitäten vom Grill sowie Kaffee und Kuchen, und das kühle Blonde wurde frisch vom Fass gezapft. Die Kinder konnten sich auf dem gesamten Sportgelände so richtig austoben. Gegen 19 Uhr blies Thomas Bloemecke zum Zapfenstreich.

Trotz des durchwachsenen Wetters konnte der SV eine positive Bilanz des Maifests ziehen. „Es hat alles gut und reibungslos geklappt“, resümierte Thomas Bloemecke. Man sei zufrieden mit der Besucherzahl, und er dankte seinem gesamten Team. greg