Schriesheim

Schriesheim Feierlicher Kantatengottesdienst in der Evangelischen Stadtkirche / Langjähriger Organist Martin Fitzer zum Kantor ernannt

Dank für herausragendes Engagement

"Nur hauptberufliche Kirchenmusiker dürfen die Berufsbezeichnung Kantor tragen", bemerkt der Kirchenmusikdirektor aus Mannheim, Johannes Michel: "Doch es gibt auch Ausnahmen." Und zu dieser Ausnahme zählt jetzt der langjährige Organist an der Evangelischen Stadtkirche Schriesheim, Martin Fitzer.

Am Sonntag wurde Fitzer in einem feierlichen Kantatengottesdienst zum Kantor ehrenhalber ernannt. "Diese Ernennung ist ein Zeichen des Dankes für Ihr herausragendes Engagement im Bereich der Kirchenmusik", erläutert Michel.

Seit 1997 in Schriesheim

In seiner Laudatio führt Michel die Stationen von Fitzers Wirken auf. 1976 übernimmt Fitzer in der Stadtkirche Weinheim die Vertretung des erkrankten Kantors Sauer, 1979 legt er die D-Prüfung ab und bleibt bis 2003 die rechte Hand des Bezirkskantors Dieter Kreuz. "Bereits hier hat er sich durch sein brillantes und virtuoses Orgelspiel einen Namen gemacht", lobt Michel. "Er konnte schon zu dieser Zeit ohne Weiteres mit den Profis mithalten."

1987 spielt Fitzer die Orgel in Lützelsachsen und kommt 1997 als Chorleiter und Organist an die Evangelische Stadtkirche nach Schriesheim; hier übernimmt er die Leitung des Kirchenchors, des Projektchors und des Instrumentalkreises.

"Neben dem Einsatz im Gottesdienst hat er sich immer auch als Künstler und Organisator für qualitativ herausragende Konzerte in seiner Gemeinde eingesetzt", erinnert Michel. Von ihm fachlich begleitet, erfolgte auch die Orgel-Renovation.

Dank und Anerkennung kommen auch von Gemeindepfarrerin Suse Best, die diesen festlichen Kantatengottesdienst leitet und mit ihrer Predigt über Lukas 11 beeindruckt. Als Wertschätzung für seine Leistung überreicht sie Fitzer Karten für den "Heidelberger Frühling".

Musikalisch im Zentrum: Bach

Musikalisch im Mittelpunkt dieses festlichen Gottesdienstes steht die Kantate von Johann Sebastian Bach "Sei Lob und Ehr' dem höchsten Gut". Der zu Ehrende lässt es sich nicht nehmen, zu Beginn des Gottesdienstes selbst die Orgel zu spielen. Im Anschluss leitet er den Chor mit seinen Sängern aus dem evangelischen Kirchenchor und dem Projektchor, die von Musikern des Schriesheimer Kammerorchesters unterstützt werden.

Ausführende Solisten sind Gabriele Thielitz Mezzosopran, Martin Lehr Tenor und Klaus Thielitz Bass. An der Orgel-Continuo sitzt Hildegard Schuster.

Im Anschluss der Feierlichkeiten sind die Gottesdienstbesucher zu einem Empfang im Begegnungszentrum "mittendrin" eingeladen.