Schriesheim

Schriesheim Heute beginnt die Kerwe mit Straßenfest und Verkaufsoffenem Sonntag / Live-Musik von einem Dutzend Bands an vier verschiedenen Standorten

Drei Tage lang Feiern in den Altstadtgassen

Archivartikel

Gestern erfolgten bis in den späten Abend hinein noch letzte Vorbereitungen, heute aber geht es endlich los: Bis Montagabend wird in Schriesheim die Kerwe gefeiert, mit ihrem Straßenfest die nach dem Mathaisemarkt größte Veranstaltung der Weinstadt. Ein Flohmarkt mit rund 300 Ständen, ein Vergnügungspark mit neun Teilnehmern, die Straußwirtschaften der Vereine in den Altstadt-Gassen sowie jene der Winzer und Wirte vor dem Historischen Zehntkeller laden dazu ein.

Und natürlich gibt es wieder jede Menge Live-Musik von einem Dutzend Formationen an vier Standorten. Dabei wird für jeden Musik-Geschmack etwas geboten: Rock am Stadtbrunnen, Zünftiges im Weindorf, Abgefahrenes im Oberen Schulhof und Jazz in der Oberstadt. Als Top Act am Samstagabend spielt „Just for Fun“, eine der renommiertesten Bands der Region, bekannt nicht zuletzt durch ein Mitglied: Otto Raad, Bruder von Joy Fleming.

Auch das Angebot an Speisen und Getränken ist vielfältig. Erstmals nach zwei Jahren Pause gibt es wieder den Suppentreff, diesmal betrieben vom KSV in der Heidelberger Straße. Winzer und Wirte unterhalten vor dem Zehntkeller ein Weindorf. Der Bund der Selbstständigen (BdS) nutzt den Andrang vieler Besucher für seinen Verkaufsoffenen Sonntag: Von 12 bis 17 Uhr laden die Geschäfte zum Bummeln ein.

Die offizielle Eröffnung des Festes erfolgt heute Vormittag, 11 Uhr, durch Bürgermeister Hansjörg Höfer und Verkehrsvereins-Chefin Irmgard Mohr – in traditionellem Zeremoniell mit den Weinhoheiten und dem Historischen Fanfarenzug „Löwen“, das nicht nur die auswärtigen Besucher so sehr lieben. -tin