Schriesheim

Schriesheim Lions-Club spendet an Kinderinitiative Strahlenburg

„Es gibt so viel Leid vor der Haustür“

Archivartikel

Eine Spende in Höhe von 1500 Euro überreichte – und das nicht zum ersten Mal – die Präsidentin des Lions Club Metropolregion Rhein-Neckar, Elke Pfeifer-Nagel, an Uli Roth von der Kinderinitiative Strahlenburg.

Der Verein wurde vor rund zwei Jahren spontan von sieben Bürgern gegründet: Alex Roth, Uli Roth, Michael Schenk, Bernd Schenk, Alexander Scharf, Jens Rückert und Barbara Schenk-Zitsch. Ihr Ziel: Eltern schwer chronisch kranker und pflegebedürftiger Kinder zu helfen und ihnen finanziell unter die Arme zu greifen. Dazu ist der Verein natürlich auf Spendengelder angewiesen. Und dass jeder Cent auch dort ankommt, wo er gebraucht wird, dafür garantieren Uli Roth und sein Team.

Ein Herzenswunsch wird erfüllt

So konnte der Verein einer alleinerziehenden Mutter mit Zwillingen helfen. „Ein Zwilling ist gesund, der andere kam mit einer schweren Behinderung zur Welt und muss rund um die Uhr betreut werden“, schilderte Roth den Fall. „Wir haben der Mutter den Führerschein finanziert, damit sie ihr Kind regelmäßig ins Krankenhaus fahren kann“.

Weiter berichtete Roth über ein schwer herzkrankes Kind, dessen Herzenswunsch es war, ein E-Bike zu bekommen. Auch ihm konnte der Verein seinen Wunsch erfüllen. Und mit einer Zwischenfinanzierung in Höhe von 3500 Euro bis zur endgültigen Entscheidung eines langwierigen Streits mit den Kassen konnte einem drei Monate alten Kind, das dringend ein spezielles Sauerstoffgerät braucht, geholfen werden.

„Es gibt so viel Elend und Leid direkt vor der Haustür“, klagte Roth. Und so sehen es auch die Damen vom Lions Club, der derzeit um die 50 Mitglieder zählt, die sich auf ihre Fahnen geschrieben haben, „Armut vor der Haustür etwas zu lindern“.

Die Präsidentin berichtete, dass diese Spende aus der Weihnachtsaktion „Weihnachtstrubel“ in Dosssenheim stammt. „Wir haben eine Kartoffelsuppe, Ingwer und einen Punsch verkauft und das eingenommene Geld auf 1500 Euro aufgestockt“, berichtete sie.

Auch auf dem kommenden Straßenfest in Schriesheim wird der Lions-Club Rhein-Neckar wieder mit dabei sein. Außerdem berichtete die Präsidentin, dass sie dem Schriesheimer Sozialamt zwie Mal 600 bis 700 Euro übergeben wird. Dieser Betrag soll zwei alleinerziehenden Frauen bzw. Frauen in Altersarmut zugute kommen.