Schriesheim

Schriesheim Ökostromer spendieren Kühlschrank

Freude über neues Gerät

Archivartikel

Der Schriesheimer Alexander K. strahlt über das ganze Gesicht, er kann sein Glück noch gar nicht fassen, als er im Schriesheimer Elektrofachgeschäft Bühler seinen neuen 231 Liter fassenden energiesparenden Kühlschrank mit einem geräumigen Gefrierfach in Augenschein nimmt.

„Heute ist wie Weihnachten und Ostern gleichzeitig“, freut er sich über dieses Geschenk, das ihm die zahlreichen Ökostromer mit ihrem Sonnencent ermöglicht haben. Die Idee, die dahinter sich verbirgt, ist so einfach wie nachahmenswert. „Standardmäßig ist in jedem Vertrag ein halber Sonnencent mit enthalten, man kann ihn auch auf freiwilliger Basis bis auf zwei Cent erhöhen“, erläutert Winfried Plesch bei der Kühlschrankübergabe das Prinzip.

Als 2014 die Initiative Schriesheimer Ökostromer aus der Taufe gehoben wurde, haben sich die Gründer ein Ziel gesteckt. Ausschüttungen sollen nicht an die Aktionäre ausgezahlt werden, sondern im vollen Umfang in heimische soziale Projekte fließen, die selbst von den Ökostrom Nutzern demokratisch ausgewählt werden. Doch die Ökostromer stellen eine Bedingung, gefördert werden ausschließlich neue regenerative Anlagen oder energieeffiziente Maßnahmen.

Ausschüttung machts möglich

Im Jahr 2018 konnten 1 267 Euro ausgeschüttet werden und 2019 liegen 1 250 Euro im Stiftungstopf, aus dem Alexander K. einen Kühlschrank im Wert von 412 Euro erhält.

Der Kontakt lief über die Leiterin des Sozialamtes Christine Söllner, die sofort an Alexander K. und an seinen über 25 Jahre alten stromfressenden maroden Kühlschrank dachte, der mehr Energie frisst, als dass er kühlt.

Und das neue Kühlgerät hat auch noch einen weiteren positiven Effekt: Die Stromkosten können um 60 Euro im Jahr sinken. greg