Schriesheim

Schriesheim Sckerl äußert sich zur Beschilderung am Tunnel

„Fünfe geradesein lassen“

Der gestrige „MM“-Bericht über die Ausschilderung am Branich-Tunnel Schriesheim hat zu einer Reaktion in der Politik geführt: Grünen-Landtagsabgeordneter Uli Sckerl hat Landratsamt und Regierungspräsidium aufgefordert, „einzulenken“ und Hinweise auf den Ortsteil Altenbach zuzulassen. Beide Behörden lehnen eine entsprechende Forderung des Schriesheimer Stadtteils bislang strikt ab.

„Da kann man mal Fünfe gerade sein lassen und von der strengen Auslegung von Vorschriften absehen“, erklärte der Abgeordnete gestern dem „MM“: „Das versteht doch kein Mensch, wenn sich zwei Behörden gegenüber einem Bürgeranliegen derart taub stellen.“

Dabei unterstützt Sckerl die Argumentation der Altenbacher: „Die jetzige Bezeichnung ‘Schriesheim- Ost‘ ist ein Retortenprodukt der Straßenbehörde.“ Schriesheim sei schließlich „keine Großstadt“, die ein Leitsystem für Stadtteile benötige. „Wir erwarten von unseren nachgeordneten Landesbehörden, dass sie Bürger anhören und ernst nehmen“, verlangt der Abgeordnete. -tin