Schriesheim

Schriesheim Senioren geben Berufs- und Lebenserfahrung weiter

Hilfe im Alltag, Spaß in der Freizeit

Archivartikel

Der Arbeitskreis Schriesheimer Senioren (ASS) ist für die Stadt eine Bereicherung. Würden sich die Schriesheimer Senioren einfach zurücklehnen und ihren Ruhestand genießen, dann müsste die Stadt bei den zahlreichen Angeboten entweder tiefer ins Stadtsäckel greifen, oder es gäbe die Aktionen überhaupt nicht.

Seit der Gründung des ASS vor zwölf Jahren haben die umtriebigen Schriesheimer Senioren der Stadt viele ihrer Aufgaben abgenommen, und das für ein „Vergelt‘s Gott“ und einen warmen Händedruck. „Wir verstehen uns als eine Ehrenamtsbörse für Senioren“, umriss der Vorsitzende Peter Ahlf bei der Jahreshauptversammlung die Aufgabe. Zu der Zusammenkunft im großen Saal des Gasthauses Hirsch waren so viele Mitglieder gekommen, dass immer mehr Tische herangebracht werden mussten.

Hilfe an vielen Stellen

Die engagierten Senioren sehen ihre Aufgabe darin, ihre Berufs- und Lebenserfahrung, ihr Wissen und ihr Können überall dort anzubieten, wo Not am Mann ist. Sie begleiten Kindergartenkinder bei Exkursionen, besuchen Senioren in den Pflegeheimen und unterstützen Schüler in allen Schriesheimer Schulen beim Lernen. Ohne ihre tatkräftige ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung, wären die Öffnungszeiten im Begegnungszentrum „mittendrin“ wie auch im DRK-Second-Hand-Laden begrenzter.

Der ASS ist stets bei den Ferienspielen dabei und hat den wöchentlichen Gemüsestand der Wiedereingliederungshilfe Talhof übernommen. 2015 startete der Arbeitskreis eine Kooperation mit dem Olympia-Kino in Leutershausen, zeigte Filmklassiker und traf damit den Geschmack einer ganzen Generation. Auch in diesem Jahr soll es wieder ein spezielles Kinoprogramm geben, mit „Das Mädchen Rosemarie“ sowie „Außer Atem“.

Mitgliederzahl wächst

Daneben denken die junggebliebenen Senioren auch an sich und an ihr Vergnügen. So treffen sie sich regelmäßig zu Sing- und Spielnachmittage, organisieren Tagesausflüge und haben eine Fotogruppe ins Leben gerufen. Vermutlich ist es diese Kombination aus ehrenamtlichem Engagement und gemeinsamen Aktivitäten, die den ASS so attraktiv machen, denn der Mitgliederstand ist inzwischen auf 131 angewachsen. freuen kann. Als junggebliebenen Senioren verfügen sie jetzt auch über eine topaktuelle Homepage. Weiter haben sie eine Chronik erstellt, in der alles aufgelistet ist, was der ASS in Schriesheim seit 2007 so auf die Beine gestellt hat.

Die stellvertretende Vorsitzende Maren Fahmi informierte über das Ergebnis einer Mitgliederbefragung, die Positives und Kritikpunkte ergab. Sie bedauerte, dass es nur 35 Rückläufe gegeben habe. Das seien jedoch deutlich mehr als im Jahr 2012 gewesen, als nur neun Mitglieder geantwortet hatten. Es habe fast nur ausschließlich positive Stimmen und viel Lob gegeben, berichtete Fahmi. Mokiert wurde der schlechte Internetauftritt, doch das habe man mittlerweile behoben, stellte die stellvertretende Vorsitzende bei der Jahreshauptversammlung abschließend fest.

Info: Homepage des Arbeitskreises: www.ass-schriesheim.de