Schriesheim

Schriesheim Verein im Odenwald-Stadtteil zieht Bilanz

Jeder fünfte Altenbacher ist Mitglied im Turnverein

379 Mitglieder zählt der Turnverein (TV) im Schriesheimer Stadtteil Altenbach derzeit. Damit gehört jeder fünfte Einwohner dem Verein an. Das stellte die Vorsitzende Suzanne Epp in der jüngsten Jahreshauptversammlung des TV Altenbach fest. Zugleich warf sie die Frage auf, warum immer mehr Veranstaltungen in Altenbach aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen oder wegen einer immer mehr zunehmenden Bürokratie abgesagt werden müssten.

„Vereine haben nicht mehr den Stellenwert wie früher“, beklagte sie und erinnerte an Zeiten, als das Fahrradturnier des MSC noch zu den großen Ereignissen in Altenbach gezählt habe. Sie könne nicht verstehen, dass im vergangenen Jahr gar kein Kind daran Interesse gezeigt habe. Der TV scheine mit seinen Angeboten dagegen alles richtig gemacht zu haben, sagte sie unter Hinweis auf den aktuellen Mitgliederstand. 40 Kinder seien jünger als sechs Jahre und nähmen mit ihren Eltern am Kinderturnen, am Zumba-Kids-Angebot und an den Ballspielen teil. Allerdings bedauerte sie, dass die einst so beliebte Zirkusschule vorübergehend eingestellt werden musste. „Es waren einfach zu wenig Teilnehmer, und die Kosten wären explodiert“, sagte sie.

Seit dem Herbst gibt es beim TV Altenbach ein neues Angebot, das Beckenbodentraining, das von Katharina König geleitet wird und sich über einen großen Zulauf erfreut. Ein Thema, das nicht nur dem TV auf den Nägeln brennt, ist der dringend benötigte Fahrradweg in die Kernstadt. In einer Info-Veranstaltung im zurückliegendem Jahr sei ein erstes Konzept vorgelegt worden, das auch beim Bürgermeister auf Interesse stieß, informierte sie. Bei einer späteren Begehung mit dem Bürgermeister schlug er eine Route durchs Tal vor. „Unabhängig davon fordern wir einen Radweg entlang der Fahrstraße“, fasste die Vorsitzende zusammen und ergänzte, dass in der jüngsten Gemeinderatssitzung dem Antrag eines baulich getrennten Radwegs entlang der Landstraße zugestimmt wurde: „Das ist doch schon mal ein Anfang.“

Geehrt wurden für 30 Jahre Mitgliedschaft: Christa Walter, Siegfried Lehmann und Anna Luksch, für 40 Jahre Bärbel und Alfred Burkhardt und für 45 Jahre Eva Zuber. Sie war über 23 Jahre Übungsleiterin für Prävention und Rehabilitation, sie organisierte Freizeitangebote und leitete mehr als zwei Jahre lang als Vorsitzende den TV Altenbach. Für ihr Engagement wurde ihr gedankt. Im gleichem Atemzug bedauerte die Vorsitzende, dass ihr die Stadt eine Ehrung für ihr über 25-jähriges soziales Engagement unter anderem als Übungsleiterin versage. greg