Schriesheim

Schriesheim Jugendzentrum-Buch eher zufällig entstanden

Kleinod der Stadthistorie

Archivartikel

Anfangs will Hobbyfotograf Adam Welker nur sein Bildarchiv ordnen. Doch dann stößt der grüne Altstadtrat auf Abzüge aus seiner Zeit im Jugendzentrum Mitte der 1970er Jahre. So beschließt er, aus den 24 besten Motiven einen Adventskalender für Dezember 2017 zu basteln.

Um die Personen auf den Fotos zu identifizieren, mailt er frühere Mitstreiter an und diese weitere. Ergebnis dieses Schneeball-Effektes ist ein Kompendium von Erinnerungen an diese für alle Beteiligten, aber auch für Schriesheim wichtige Zeit.

Welker beschließt, die Fotos und die Erinnerungen in einem Buch zusammenzufassen. Hans Fontius, beruflich beim „MM“ tätig und mit Medien versiert, setzt die Idee technisch um. Entstanden ist dadurch ein 55 Seiten starkes bibliophiles Kleinod.

Die Resonanz ist groß. „Ein Buch ging sogar nach Griechenland“, erzählt Welker. Damit gerechnet hat er nicht, daher den Weg als Selbstverlag und nicht über den Buchhandel gewählt. Interessenten können das Werk – der Preis beträgt runde 20 Euro – daher nur bei Welker selbst bestellen. Seine Mail-Adresse lautet: diewelkers@byrdy.de -tin