Schriesheim

Schriesheim Weinprämierung im Vorfeld des Mathaisemarktes

Landrat und Weinhoheit als Juroren

Die traditionelle Weinprämierung aus Anlass des Mathaisemarktes findet in diesem Jahr 16 Tage vor Beginn des großen Festes, und zwar am Mittwoch, 19. Februar, statt. Dies teilte am Dienstag die stellvertretende Leiterin des Schriesheimer Ordnungsamtes, Isabel Klute, mit. Die 1925 eingeführte Weinprämierung ist eine der ältesten noch verbliebenen Bestandteile im Programm des größten Volksfestes der Region, das am 6. März offiziell eröffnet wird.

Insgesamt werden diesmal 50 Weine angestellt. Teilnehmer sind in diesem Jahr von der Badischen Bergstraße: Weingut Bielig, Weingut Maximilian Jäck, Winzergenossenschaft Schriesheim, Weingut Raffl, Arbeitsgemeinschaft Weinbau der Kurpfalz-Realschule (unter der Leitung von Michael Schneider). Von der Hessischen Bergstraße nehmen teil: das Weingut Amthor, die Bergsträßer Winzer e.G. und das Weingut H. Freiberger oHG.

Die Jury besteht in diesem Jahr aus Heinrich Hillenbrand (Weinbauverband Hessische Bergstraße), Elisabeth Voigt (Regierungspräsidium Karlsruhe, Sachgebiet Weinbau), Reinhard Vogel (Vorgänger von Voigt, nun im Ruhestand) sowie Tim Ochßner (Landratsamt Karlsruhe, Landwirtschaftsamt). Als Gäste nehmen teil: Landrat Dallinger und Carolin Hillenbrand, die im September 2019 zur Deutschen Weinprinzessin gekürt worden ist.

Die Weinprämierung beginnt um 14 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Schriesheimer Rathauses. -tin