Schriesheim

Schriesheim Haus am Stammberg feiert mit Gästen

Nepalesischer Tanz und Akrobatik

Unter *dem Motto „Meinem Gott gehört die Welt“ stand der Stammbergtag in Schriesheim. Posaunenchor und Kirchenchor gestalteten den feierlichen Gottesdienst im weitläufigen Garten des Hauses Stammberg mit. Diakon Klaus Nagel griff das Thema in seiner Predigt auf.

Mit Kants Worten „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ begrüßte der Leiter des Hauses Stammberg, Michael Meisel, die Bewohner und die vielen Gäste. Der Philosoph wolle zum Ausdruck bringen, dass die Menschen dazu bestimmt seien, in einer Gesellschaft zu leben. „So wie hier im Haus Stammberg, wo Menschen leben und arbeiten“, sagte er weiter. Er dankte er dem Bürgermeister, der für alle Belange des Hauses immer ein offenes Ohr habe: „Nur so können wir das Erreichte festigen und weiter zum Wohl unserer Bewohnerinnen und Bewohner gestalten.“

„Pflege geht alle an“

Bürgermeister Hansjörg Höfer würdigte die herausragende Zusammenarbeit zwischen dem Haus Stammberg und der Stadt. Es beruhige ihn, dass hier die Senioren alle gut untergebracht sind. „Die Pflege geht uns alle an, werden wir doch alle älter“, betonte er.

Diesen gemütlichen Nachmittag nutzten auch die drei neuen Heimbeiräte, Gerhard Steinke, Walter Hillebrand, beide Bewohner im Haus Stammberg, und Barbara Strate aus Dossenheim für eine Vorstellung. Strate, die im Namen ihrer Kollegen sprach, versicherte den Bewohnern, sich um ihre Interessen zu kümmern und sich für ihre Belange einzusetzen und an einer positiven Lebensgestaltung mitzuwirken. Sie verwies auf den Briefkasten im Eingangsbereich, in den die Gäste ihre Wünsche und auch Beschwerden einwerfen können. Zugleich sagte sie eine regelmäßige Leerung zu.

Kristina Nepali begeistert

Zu Gast war ein echter Zirkus. Der Familienzirkus Probst sorgte mit Akrobatik und Clownerie für Stimmung. Die kleinen Tänzerinnen der Kinder- und Volkstanzgruppe des MGV Eintracht unter der Leitung von Sandra Hölzel und Michaela Brand erfreuten das Publikum mit Volkstänzen aus aller Welt. Der Chor der Heimbewohner trat auf, die Pflegeschülerin Kristina Nepali begeisterte mit einem nepalesischen Tanz aus ihrer Heimat. Die musikalische Unterhaltung oblag an diesem Tag Freddy Music Baiertal.