Schriesheim

Schriesheim Schulsanierung nimmt im Rat weitere Hürde

Neue Firma soll Container liefern

Nach Wochen des Stillstandes soll es mit den Vorarbeiten zur Sanierung im Kurpfalz-Bildungszentrum losgehen. In seiner Sitzung am Mittwochabend beschloss der Gemeinderat mit breiter Mehrheit, die Firma KB aus Schlüsselfeld bei Bamberg mit der Lieferung von 139 Containern zu beauftragen. Diese sollen während der knapp drei Jahre währenden Bauarbeiten als Ausweichquartier für den Unterricht dienen.

Wie Bürgermeister Hansjörg Höfer mitteilte, sollen die Container bis 6. April installiert werden. Der Umzug der Schule ins Provisorium, also die Einrichtung der Container für den Unterricht, wird während der Osterferien erfolgen. Stadtbaumeister Markus Schäfer versicherte, der Zeitplan des Projektes sei ungeachtet der Verzögerung noch zu schaffen. Die Arbeiten müssen bis Ende 2022 abgeschlossen sein, sonst verfällt der Bundeszuschuss in Höhe von mehr als sechs Millionen Euro.

Im September hatte der Gemeinderat die Firma ERWE mit der Aufstellung der Container beauftragt. Als dies zum vereinbarten Termin am 27. November nicht erfolgte, kündigte die Stadt den Vertrag.

Die Ausgaben für die Container betragen 2,5 Millionen Euro. Die Kosten der Schulsanierung insgesamt sind auf 21,5 Millionen Euro veranschlagt (Bericht folgt). -tin