Schriesheim

Schriesheim Auch im Stadtteil Altenbach steht ein Maibaum

Ortsvorsteher kommandiert: „Männer an die Seile!“

Archivartikel

In Altenbach musste der Maibaum nicht erst umständlich mit schwerem Gerät zum Dorfmittelpunkt transportiert werden. Geschmückt mit orangefarbenen, gelben, weißen und blauen Bändern, den Wappen der Stadt Schriesheim und der beiden Ortsteile Altenbach und Ursenbach am Stamm sowie einem großen Kranz aus Tannenzweigen an der Spitze lag er schon bereit und wartete nur noch auf das Kommando von Ortsvorsteher Herbert Kraus, das lautete: „Männer an die Seile!“

Diesmal waren bei der Organisation des kleinen Festes die Schützen federführend. Sie waren für die Bewirtung mit Getränken zuständig, während die Kegelstube die Gäste mit allerlei leckeren Gerichten verwöhnte. Von allen Seiten strömten die Dorfbewohner zum Festplatz, und schon bald waren die aufgestellten Biertische und Bänke belegt.

Ein neuer Stamm

Jedem der Gäste fiel auf, dass der rund 13 Meter hohe Stamm neu war. „Wir mussten den alten ersetzen“, berichtete der Ortsvorsteher. Grund war, dass der alte Stamm bereits gefährliche Risse zeigte und daher nicht mehr verkehrssicher schien. So schlug Revierförster Walter Pfefferle einen neuen Stamm vor. Und um diesen für die Zukunft fit zu halten, wurde er mit einem speziellen Lack bestrichen.

Kraus begrüßte die Besucher, dankte den Schützen und der Feuerwehr, die die Durchführung dieses Schauspiels in die Hand genommen hatten, und lud alle zum Feiern ein. Dann stellte er zu seiner Freude fest, dass sich unter den Gästen viele starke Männer befanden. „Die können den Baum hochziehen, ich trage im Gegenzug die Verantwortung“, scherzte er. Dann gab er das Kommando: „Männer an die Seile!“

Viele starke und muskulöse Altenbacher Arme hoben dann die beiden Seile, an denen das Ungetüm angebracht war, empor. Doch zuvor mussten spezielle Stangen unter den Stamm gelegt werden, um das Aufrichten zu ermöglichen. Die Männer an den Seilen zogen mit aller Kraft, der Baum erhob sich langsam, neigte sich dann etwas zur Seite, bevor er unter dem Applaus der Schaulustigen seine endgültige Position in der Verankerung erreichte.

Gemütlich genossen die Altenbacher noch die letzten Sonnenstrahlen eines warmen Sonntags. greg