Schriesheim

Schriesheim KSV Oktoberfest zieht viele Besucher an

Ringer sind nach Heimsieg in Feierlaune

Archivartikel

Wer ein echter KSV-Fan ist, der lässt sich von ein bisschen Regen oder herbstlicher Kühle nicht abhalten und feiert mit den Athleten der KSV-Ringer ein zünftiges bayerisches Oktoberfest, bei dem auch der Sport nicht zu kurz kommt.

Grund zum Feiern gab es an diesem Tag allemal: Im zweiten Heimkampf und im fünften Kampf in der Liga ließen die Ringer vom KSV Schriesheim ihre Gegner vom WKG Weitenau-Wieslet ziemlich alt aussehen. Die Gastgeber gingen mit einem klaren 21:11 Sieg von der Matte und kletterten damit vorerst an die Tabellenspitze. Mit Ausblick auf die kommenden Wettkämpfe und die Fortführung des Siegeszugs erklärten Attila Tamas: „Ich bin da sehr optimistisch, wir sind alle hoch motiviert und gut vorbereitet.“ Er hatte im Wettkampf zuvor seine sportliche Leistung unter Beweis gestellt und seinem Konkurrenten keine Chance gelassen: Mit einem Schulterwurf holte er Punkte für seine Mannschaft und entschied den Kampf innerhalb von nur zwei Minuten für sich. „Es war kein Spazierweg“, sagte der Ringer, seien doch beide Mannschaften kämpferisch gleich stark gewesen. „Unsere Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt“, fasste Tamas den Kampf zusammen. „Es gibt keine Verletzten“, zog auch Abteilungsleiter Marc Hartmann zufrieden Bilanz und war ebenso wie alle anderen in Feierlaune.

Bayerische Spezialitäten

Die Gäste diskutierten noch lange bei Bier und deftigen Speisen über den Kampf und man schweifte auch ins Lager der Fußballer über. Kurz gesagt: Die Besucher und Sportler ließen es sich bei Bier und anderen bayerischen Spezialitäten gut gehen. Alleinunterhalter Franz bearbeitete die Tasten seines Keyboards und sorgte mit Musik für gute Stimmung unter den Gästen.