Schriesheim

Schriesheim Kurpfalz-Realschule begrüßt 70 Fünftklässler

Schulleiterin appelliert an den Teamgeist

Wie sie sich fühlen, wollte Schulleiterin Petra Carse von den 70 Mädchen und Jungen wissen, die sie am Donnerstag an der Kurpfalzrealschule in Schriesheim willkommen hieß. Schließlich könne sie sehr gut nachempfinden, dass einige mit Sorgen und Ängsten diesem neuen schulischen Abschnitt entgegen sehen. „Nehmt euch nicht zu viel vor!“, lautete Carses Empfehlung: „Denkt erst an die nächste Stunde oder an den nächsten Tag!“

Wie alles am besten zu bewältigen sei, legte sie am Beispiel eines Abenteuerspiels dar. „Menschen, die einen reißenden Fluss überqueren oder einen Berg besteigen wollen, überlegen zuerst gemeinsam, wie diese Herausforderung bewältigt werden kann.“ Und meistern es dann in einer eingeschworenen Gemeinschaft. „Ihr sollt ebenso neugierig, konzentriert und gemeinsam an die Sache herangehen“, fasste sie zusammen, und dies gelinge nur im Team. Carse forderte die Schüler auf, respektvoll miteinander umzugehen: „Das machen auch die coolsten und schrägsten Superhelden.“ Nur so könne man gewünschte Ziele auch erreichen. „Bleibt neugierig und erobert Schritt für Schritt euer neues Terrain“, ermunterte sie. Eingeteilt wurden die 70 Neuankömmlinge in drei Klassen. Seitens der Schule habe man sich bemüht, diese ausgewogen zu mischen. Dabei sei es leider nicht immer möglich gewesen, spezielle Wünsche zu erfüllen.

Im Anschluss wurden die Kinder namentlich aufgerufen, mit einem Handschlag und einer vom Förderverein gesponserten „Schultüte“ begrüßt, und gemeinsam ging es mit den jeweiligen Klassenlehrern in die Klassen. Währenddessen konnten sich die Eltern bei einem Glas Sekt über das vielfältige Angebot des Freundeskreises informieren und vielleicht auch gleich das Antragsformular unterschreiben. greg