Schriesheim

Schriesheim Wieder Proben beim Kirchenchor Altenbach

Singen trotz Corona

Archivartikel

„Raus aus der Schockstarre und zurück in die Normalität, aber alles unter Beachtung der geltenden Regeln“ – so beschreibt Pressewart Rolf Menz, was der Vorstand des Katholischen Kirchenchors St. Michael Altenbach gerade beschlossen hat. Kernpunkt: Am 15. September um 19 Uhr findet die erste Chorprobe statt.

Zunächst werden die Singstunden in der Kirche stattfinden, wo Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln bereits erprobt sind. In Absprache mit dem Präses, Pfarrer Ronny Baier, sind zunächst zwei Termine ins Auge gefasst, auf die sich der Chor damit vorbereiten soll.

Auftritt beim Patrozinium

Da ist zunächst das Patrozinium am 27. September, das von einer Schola als Doppelquartett gesanglich mitgestaltet werden soll. Auch bei anderen Festgottesdiensten soll dieses Konzept greifen, solange das Singen des Chores in seiner Gesamtheit noch nicht möglich ist.

Um vielen Aktiven die Möglichkeit des Mitwirkens einzuräumen und den gemeinsamen Proben einen Sinn zu verleihen, wird bei der Besetzung der Doppelquartette ein roulierendes System umgesetzt. Das heißt: Nicht immer die gleichen acht Personen bilden die Schola, sondern die Mitglieder wechseln. Für den 30. Oktober ist der zweite große Auftritt in Altenbach angedacht.

Auch Geselligkeit pflegen

Aber auch die Geselligkeit beschäftigte den Vorstand. So will er überlegen, wie man nach der ersten Chorprobe noch etwas zusammenbleiben kann, natürlich unter Beachtung der Vorsichtsregeln.

Dasselbe gilt auch im Hinblick auf die traditionelle Weihnachtsfeier. Sie soll trotz der gegebenen Bedingungen stattfinden, allerdings naturgemäß in veränderter Form.

„Hoffen wir, dass uns der Neuanfang beflügelt und er nicht durch unvorhersehbare Ereignisse beeinträchtigt oder gar ausgebremst wird“, schreibt Pressewart Rolf Menz: „ Wir freuen uns auf ein sängerisches und geselliges Miteinander im restlichen Jahr.“