Schriesheim

Schriesheim Offizieller Termin mit Handschlag im Gemeinderat

Stadt begrüßt Neubürger

Archivartikel

Martina Grohmann aus der Tschechischen Republik und Sara Radke aus dem Vereinigten Königreich sind zwei der sechs Schriesheimer Einwohner, die im zurückliegenden Jahr deutsche Staatsbürger geworden sind (ohne ihre eigene Nationalität aufzugeben). In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurden sie offiziell willkommen geheißen.

Im Jahre 2013 hatte der Gemeinderat beschlossen, alle Einwohner der Weinstadt, die im jeweils zurückliegenden die deutsche Staatsbürgerschaft erworben haben, offiziell – und das heißt: per Handschlag – zu begrüßen. „Ganz bewusst erfolgt dies vor dem Gemeinderat unserer Stadt“, erläuterte Bürgermeister Hansjörg Höfer in der jüngsten Ratssitzung: „Denn hier ist der zentrale politische Ort unserer Gemeinde.“

Zahl steigt wieder

Nach den Worten Höfers wurden im zurückliegenden Jahr sechs Einwohner eingebürgert. „Schon jetzt ist absehbar, dass diese Zahl in diesem Jahr wieder deutlich ansteigen wird“, betonte Höfer. „Die meisten der Neubürger sind schon viele Jahre lang integraler Teil unserer Stadtgemeinschaft.“ Hinter den Einbürgerungsanträgen befänden sich „ganz unterschiedliche Biografien mit unterschiedlichen Beweggründen“, erläuterte der Bürgermeister.

„Die meisten der Neubürger haben ihre alte Staatsbürgerschaft nicht aufgegeben“, berichtete Höfer. So auch die beiden Frauen, die an jenem Abend offiziell begrüßt wurden: Sara Radke aus dem Vereinigten Königreich und Martina Grohmann aus der Tschechischen Republik, die mit ihrem Töchterchen erschien. Sie wurden vom Bürgermeister unter dem Beifall des Gremiums mit Handschlag willkommen geheißen.