Schriesheim

Schriesheim Kulturkreis lädt für den 6. Januar zu seiner beliebten Neujahrsmatinee ein

Start mit Mozart, Schubert und Chopin

Archivartikel

Freuen dürfen sich die Schriesheimer auch in dem gerade noch jungen Jahr 2019 auf die Dreikönigsmatinee. Jedes Jahr aufs Neue überrascht der Schriesheimer Kulturkreis mit hochkarätigen Künstlern, die alle bereit sind, in der Weinstadt ein Debüt zu geben. Zur großen Freude vieler Musikliebhaber ist es dem Team des KKS in diesem Jahr gelungen, eine der außergewöhnlichen Musikerinnen, die bereits im vergangenen Jahr die Schriesheimer begeistert hatten, zu gewinnen.

Die international bekannte und mit zahlreichen Auszeichnungen dekorierte Konzertgitarristin Heike Matthiesen wird auch in diesem Jahr zur Dreikönigsmatinee am 6. Januar, diesmal im Gasthaus „Goldener Hirsch“, das Publikum in den musikalischen Olymp erheben.

In großen Konzerthäusern zu Gast

Die Gitarrenvirtuosin konzertiert in großen Konzerthäusern, und ihr Ruf als einer der besten Konzertgitarristinnen geht daher weit über die Landesgrenzen hinaus. So gab sie Konzerte in China, Pakistan, Nigeria, Äthiopien, Japan, Äquatorial-Guinea und in den USA. Entführte sie im vergangenen Jahr ihr Publikum in das Land der Gitarren und des Flamenco nach Spanien, so lässt sie in diesem Jahr Werke von Mozart, Schubert oder Chopin erklingen.

„Mozart auf der Gitarre – wie geht denn das?“, mag sich mancher jetzt fragen. Ja, das geht durchaus, und es klingt wundervoll. Im Vorgespräch wies die Künstlerin darauf hin, dass viele der ganz großen Komponisten im Laufe ihres Wirkens zwar keine Originalwerke für Gitarre hinterlassen haben, dass jedoch zeitgenössische Komponisten durchaus viele Werke für Gitarre transkribierten.

„Diese Nachdichtungen eröffnen neue Sichtweiten auf viele dieser sehr bekannten Melodien“, erläutert sie und nennt als Beispiel „Don Giovanni“, der erst durch den Klang der Gitarre zum Spanier werde. Sie verrät, dass all die Werke, die sie vortragen wird, etwas mit Liebe, Glück, Überschwang, Flirt und den ganz großen Gefühlen zu tun haben.

Für jenen Vormittag hat sie Werke von Mozart wie eine Fantasie über Themen aus dem Don Juan, Mozarts „Largo“, das Duett aus der Oper „Cosi fan tutte“ ausgewählt, wie auch „das Fischermädchen-Liebesbotschaft-Ständchen“ von Franz Schubert, um nur einige Programmpunkte zu nennen.

Die Dreikönigsmatinee mit der Konzertgitarristin Heike Matthiesen findet statt am 6. Januar, 11 Uhr, im „Goldenen Hirsch“. Eintritt: 15 Euro. Es gibt auch die Möglichkeit, das Konzert zuzüglich eines Menüs im „Hirsch“ zu buchen. Preis: 40 Euro. Vorverkauf: im „Hirsch“ in der Heidelberger Straße oder im Web unter karten@kk-schriesheim.de.