Schriesheim

Schriesheim Neujahrsempfang beim Tennisclub 1883

Vorsitzender Long ist stolz auf die Jugend

Der Tennisclub Schriesheim 1883 (TCS) hat das Jahr 2019 erfolgreich abgeschlossen und blickt recht gelassen und zuversichtlich ins neue Jahr. Jedenfalls zeigten sich die Gäste wie auch der Vorstand beim Neujahrsempfang, den die drei Musiker von Party-Gang mit ihren Instrumenten, einem Kontrabass, einer Gitarre und einem Akkordeon musikalisch begleiteten, optimistisch. Das Besondere an der Gruppe war, dass ihre Musik von Hand gemacht war, sie hätten auch vergnügt weiterspielen können, auch wenn der Strom ausgefallen wäre.

Überhaupt können die Macher des Tennisclubs in keiner Weise klagen. 550 Mitglieder stark ist der TCS derzeit und mit 150 Jugendlichen sind ihnen Nachwuchsprobleme nicht bekannt. „Wir haben eine sehr starke Jugend“, bestätigte der Vorsitzende Robert Long stolz. Er wolle in diesem Zusammenhang nicht verhehlen, dass die Lorbeeren der herausragenden Jugendarbeit von Nadja Zappe (Jugendwartin), Elke Deger-Wolf, Alex Ivanowski, Reiner Singer und der Tennisschule unter der Leitung von Dirk Zimmermann zustehen.

Zum Erfolg beigetragen habe auch das Angebot der Schulkooperation wie auch die Ferienspiele. „Somit bieten wir den am Tennis interessierten Kindern die Möglichkeit, unseren Verein und den Tennissport unverbindlich kennenzulernen“, so der Vorsitzende. Er betonte, dass es auch Schnupperkurse für Erwachsene gebe. Erfolgreich war im zurückliegenden Jahr auch die erste Herrenmannschaft, die in der Oberliga spielt. „Wir werden alles daran setzen, diese Position auch 2020 zu verteidigen“. Ein Höhepunkt im September wird das Deutsche Ranglistenturnier sein, das auf der Schriesheimer Anlage ausgetragen wird und an dem auch eigene Spieler teilnehmen, wie Hans Hack, der im Doppel in der Weltrangliste den Platz 120 einnimmt. greg