Schriesheim

Schriesheim Traditionelles Herbstkonzert beim Männergesangverein „Eintracht“ / Zahlreiche verdiente Mitglieder ausgezeichnet

Willi Hartmann seit 70 Jahren dabei

Archivartikel

Heiter eröffnet die Volkstanzgruppe des Männergesangvereins „Eintracht“ im Historischen Zehntkeller das herbstliche Chorkonzert mit dem beschwingten Tanz „Sibill‘s Roundabout“. Da stellt sich natürlich sogleich die Frage, was denn dieser Titel wohl heißen mag. Und so übersetzt ihn der Leiter der Volkstanzgruppe „frei Schriesemerisch“ mit „Sibille beim Kreisverkehr“.

Wie in den Jahren zuvor, führt Georg Brand mit lockerer Zunge durch den kurzweiligen Abend. Er begrüßt die Ehrengäste, allen voran die Bürgermeisterstellvertreterin Fadime Tuncer, sowie die Vertreter der befreundeten Vereine. Neugierig wie der Moderator nun mal ist, versucht er aus Jürgen Gustke, der auch Leiter der Theatergruppe ist, etwas über das neue Theaterstück zu erfahren. „Es wird ein lustiges Drama geben“, verrät der schon mal und weiter: „Die Handlung spielt tief unten in der Toilette eines First Class Hotels.“

Gastchor aus Viernheim

„Besser nicht zu viel verraten“, kontert Brand und sagt den Auftritt des Gastchores an, des Frauenchors aus Viernheim. Die Sängerinnen unter der Leitung von Chordirektor Hans Kaspar Scharf entführen das Publikum in die Welt des Musicals. Aus „König der Löwen“ singen sie den „ewigen Kreis“ und aus „Elisabeth“ den Ohrwurm „Ich gehör nur mir“. Sie bringen ein „Hoch“ auf die Frauen, frei nach Herbert Grönemeyer, und behaupten „ich will keine Schokolade“. Ob das Publikum ihnen das wohl abnimmt, bleibt im Unklaren.

Die Sänger der „Eintracht“ wandern, wenn auch nur musikalisch, „in die blühende Welt“ , lassen zum Herbstanfang den Frühling aufziehen, berichten von der „wahren Liebe“, erzählen die Geschichte „vom Hasen und dem Igel“ und lassen den „Abendfrieden“ durch den Zehntkeller ziehen.

Der protokollarische Höhepunkt des Abends gilt der Ehrung verdienter Mitglieder. „Dies ist ein Dank für Eure langjährige Zugehörigkeit und Treue zum Verein“, wendet sich der Vorsitzende Helmut Hölzel an die zu Ehrenden. Seien sie es doch, die den Bestand eines Vereins garantieren.

Vorsitzender würdigt Jubilare

Hölzel ehrt für zehn Jahre Mitgliedschaft Mara Baur, die der Kinder- und Jugendtanzgruppe angehört. Für 25 Jahre Gruppenleitung der Kinder- und Jugendtanzgruppe wird Michaela Brand ausgezeichnet. Als förderndes Mitglied geehrt werden: Rigo Röger, Wolfgang Philipp, für 65 Jahre aktives Singen und 30 Jahre Vizedirigentschaft Rudi Kling. Bereits 70 Jahre hält Willi Hartmann der „Eintracht“ die Treue – Hölzel nennt ihn den Baumeiter des Vereins: „Er hat unsere erste Bühne gebaut“.

Aus den Händen von Tatjana Mohren vom Sängerkreis Weinheim erhält Jubilar Rudi Kling die Ehrennadel des Badischen Chorverbandes. „Gesang erfreut das Herz und die Musik ist das Tor zur Seele“, wendet sie sich an den zu Ehrenden: „Der Mensch braucht die Kultur zum Leben ebenso wie das Wasser. Ohne kulturelles Leben sind die Menschen ärmer“. Der Sängerkreis Weinheim sei stolz auf die „Eintracht“, denn diese sei ein Verein, der den Menschen Freude bringt.

Mit „Gott mit Euch“, einer Komposition von Gerhard Wind, verabschieden sich die beiden Chöre und ihr Dirigent von ihrem Publikum, das sich für die Darbietungen mit langanhaltenden Applaus bedankt.

Info: weitere Infos über den Verein: www.eintracht-schriesheim.de