Seckenheim

Seckenheim Konzert in St. Aegidius mit dem Kirchenmusiker Johannes Matthias Michel

Alte Musik auf der neuen Orgel

Alte, barocke, moderne und zeitgenössische Musik gibt es am 17. November in der Kirche St. Aegidius zu hören: Auf der neuen Seifert-Orgel werden die Stücke ab 19.30 Uhr von einem Profi der Kirchenmusik in Szene gesetzt.

Johannes Matthias Michel studierte Klavier und Kirchenmusik in Basel, Heidelberg und Frankfurt, besuchte bis 1992 die Solistenklasse Orgel an der Musikhochschule Stuttgart. Zehn Jahre lang war der Musiker Jahrgang 1962 Bezirkskantor in Eberbach am Neckar, Leiter der dortigen Kantorei und der Singschule Eberbach, mittlerweile ist er Kirchenmusikdirektor an der Christuskirche Mannheim, leitet dort den Bachchor, den Kammerchor und ist Professor an der Hochschule für Musik in den Fächern künstlerisches Orgelspiel, Dirigieren und Ensembleleitung.

Zudem ist Michel als Komponist mit rund 200 publizierten eigenen Werken bekannt geworden. Seine Schwerpunkte liegen auf Musik für Chor, Orgel oder Bläser, chorsinfonischen Werken, Musik für Kinderchor und Kammermusik („Te Deum“ „Kreuzigung“, „Nach uns die Sintflut“, „Swing- und Jazz-Orgelbüchlein“, „Swing- und Jazz-Chorbuch“, „Jazzmesse“).

Seit 30 Jahren geht er zudem einer umfangreichen Konzerttätigkeit in Europa und den USA nach, von denen es zahlreiche Mitschnitte und Livesendungen bei Rundfunk- und Fernsehanstalten gibt. Auf der Orgel und dem Kunstharmonium hat Michel rund 20 CD-Einspielungen vorgelegt.

Beim Orgelkonzert spielt er jetzt Werke von Johann Sebastian Bach, Christian Heinrich Rinck und Sigfrid Karg-Elert. red