Seckenheim

Seckenheim/Ilvesheim Weg zum Kalvarienberg im Dossenwald trägt fortan den Namen des 2016 verstorbenen Geistlichen Erich Rappenecker

„Christliche Traditionen bewahren“

Archivartikel

Die Gestaltung des „Seckenheimer Kreuzweges“ kommt weiter voran. Nachdem die künstlerische Arbeit abgeschlossen ist, hat auch der zum Kalvarienberg führende Feldweg im Dossenwald seit gestern einen Namen. Benannt ist er fortan nach dem 2016 verstorbenen katholischen Geistlichen Erich Rappenecker, der 40 Jahre lang in Mannheims Süden als Pfarrer wirkte und bis zu seinem Tode 2016 in Ilvesheim

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3897 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema