Seckenheim

Seckenheim Musikalischer Frühschoppen im Heimatmuseum

Der Titel des Hits passt zum Wetter

Archivartikel

Der Verein „Heimatmuseum Seckenheim“ feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Neben einigen Jubiläumsveranstaltungen laden die Organisatoren um Vereinschefin Traudl Gersbach auch zu jährlichen, im Terminkalender fest verankerten Terminen ein. So auch zum Frühschoppen im Hof des Anwesens in der Kloppenheimer Straße 20.

Die traditionelle musikalische Veranstaltung fand diesmal bereits zum 15. Mal in Folge statt. Auf vielfachen Wunsch der Gäste konnte wieder das „2 Relax acoustic duo“ engagiert werden. Die beiden Vollblutmusiker Hans Heiser und Christian Schimanski spielten bereits zum siebten Mal in dem ehemaligen fränkischen Bauernhof und lockten mit ihren Akustikklängen wie mit ihrem Gesang zahlreiche Gäste an, die sowohl im Hof als auch auf der Empore des Museums Platz nahmen.

Schon bevor die beiden Sänger „Here comes the Sun“ zum Besten gaben, lachte die Sonne. Bei sommerlichen Temperaturen lauschten die Besucher der Musik, sangen die bekannten Klassiker und Evergreens aus allen Dekaden der Popmusik wie California Dreamin“ von den legendären „The Mamas & The Papas“, „Hotel California“, Song der kalifornischen Band „Eagles“, oder „With a little help from my friends“ von Joe Cocker mit. Bei weiteren Titeln von den Beatles bis Tom Petty sowie den Country- und Folksongs ließen es sich einige Gäste auch nicht nehmen zu tanzen. Auf jeden Fall kamen die Liebhaber der sanften Töne wieder einmal voll auf ihre Kosten.

Doch die Museumsfreunde genossen nicht nur die Musik, sondern das ganze Ambiente des Anwesens, nette Gesellschaft und gute Gespräche sowie das kulinarische Angebot. Traditionell gab es auch wieder Ochsenbrust und Meerrettich.

Heinz Biegel, Wirt des „Prinz Max“, unterstützte die Museumsarbeit zum wiederholten Male und spendete das frisch zubereitete deftige Mittagessen zur Freude des gemeinnützigen Vereins. Auch zahlreiche Museumsmitglieder zeigten sich spendierfreudig und sorgten für selbstgebackenen leckeren Kuchen.

Als nach rund zwei Stunden der Frühschoppen ausklang, hatte Jürgen Zink, Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Seckenheimer Vereine und Organisationen, der sich zusammen mit dem geschäftsführenden Vorstand Willi Pint ebenfalls unter den Gästen befand, eine gute Nachricht für die Musikliebhaber. Denn am Seckenheimer Straßenfest spielt das Duo wieder.