Seckenheim

Seckenheim: Archäologen legen auf dem Areal Hauptstraße 197 Reste der frühmittelalterlichen Siedlung Nordinowa frei

Franken stellten Textilien und Schmuck her

Archivartikel

Klaus Backes

Dr. Klaus Wirth ist ein viel beschäftigter Mann. So ist es verständlich, dass der Chefarchäologe der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen mit dem Freilegen des Grubenhauses weitermacht, während er der Presse Auskünfte über die Entdeckungen auf dem Grundstück Hauptstraße 197 gibt.

Interessante Entdeckungen: Denn erstmals ist man hier großflächig dem fränkischen Nordinowa

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3415 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00