Seckenheim

Seckenheim Eltern der Schüler können aufatmen

Hortpersonal gefunden

Viele besorgte Eltern in Seckenheim können aufatmen. Monatelang hatten sie über Probleme geklagt, einen Hortplatz für ihre Kinder zu bekommen. Zwar wurde im Sommer 2017 ein Neubau an der Südschule mit weiteren 40 Plätzen fertiggestellt, aber es fehlte an Personal (MM berichtete). Dieses Problem sei nun gelöst worden, wie Stadträtin Marianne Seitz (CDU) mitteilte. „Ich bin sehr glücklich, dass jetzt Fachkräfte da sind“, fügte sie hinzu.

Momentan stünden noch 16 Kinder auf der Vormerkliste für Seckenheim-Süd und vier weitere seien bereits im Vergabeverfahren an der Stammschule, erklärte Beate Klehr-Merkl, Pressereferentin des Dezernats 3 (Bildung, Jugend, Gesundheit). „Zu Beginn des kommenden Schuljahres kann eine Gruppe mit 20 neuen Plätzen starten“, sagte sie. „Damit sind alle Kinder versorgt“, betonte Freundlieb.„Wir freuen uns, dass wir für die Schulkinderbetreuung eine Lösung finden konnten.“

Stadt und Träger bieten in Seckenheim 180 Hortplätze an. Hinzu kommen 80 Betreuungsplätze bis 14 Uhr und zusätzlich die Möglichkeit, sich für den Hort der Delta Kids des TSV Mannheim am Fernsehturm anzumelden. Dort gibt es 40 Plätze. Mitte März warteten noch 29 Kinder in Seckenheim-Süd und 18 Kinder in der Stammschule auf einen Platz. Spätestens nächste Woche sollen die betroffenen Eltern per Brief informiert werden. sza