Seckenheim

Seckenheim Stimmen auf „MM“-Facebook-Seite / Mehrheit der User unterstützt Bau des Mobilfunkturms

„Mir wär’ das sowas von Latte“

Archivartikel

Viele Leser diskutieren auf der Facebook-Seite des „MM“ über den neuen Mobilfunkmast in Seckenheim. Die Meinungen sind allerdings überraschend eindeutig – pro Funkmast.

Michael Berger: „Erst beschweren sich alle über Funklöcher, aber wenn was getan wird, ist es auch wieder nicht recht. Fortschritt ja, aber bitte nicht vor meiner Tür.“

David Sagichnet: „Ja, die typisch deutsche ’Not in my backyard’-Mentalität.“

Gabriele Legleiter: „Das ist das St.-Florians-Prinzip: Oh Heiliger St. Florian, verschon’ mein Haus, zünd’ andre an!“

Adam Kopacz: „Typisch deutsch wie für Klimaschutz protestieren, aber wehe, dann wird der Strom teurer oder gar das Benzin. Dann ist die böse Politik schuld. Verstehe aber auch nicht so recht, wieso da so ein freistehender Mast gebaut wurde anstatt an irgendein Haus dran gebaut. Letzteres wäre ja nicht ganz so hässlich, und überall in Mannheim sind die Teile doch auf Dächern. Vor 20 Jahren jammerten dagegen alle wegen der Strahlung – aber wen juckt‘s. Da können die Anwohner noch so protestieren.“

Ralf Werner: „Ich würde den Turm so weit wegstellen, dass die Anwohner null Empfang hätten. Dann geht das Gejammer aber richtig los.“

Hannelore Stobbe: „Es hätte ja auch ein Windrad sein können. Was ist schlimmer?“

Stef Fen: „Sind bestimmt die gleichen, die sich über schlechtes Netz ärgern.“

Daniel Schw.: „Wer nix dagegen hat: Einfach bei der Stadt melden und in den Garten stellen lassen? Den Nachbarn zu Liebe.“

Mick Wheel: „Abbauen und Funkloch wieder herstellen, kurz und schmerzlos. Immer was zu meckern.“

Theo Messiuris: „Seid doch froh, dass es in Seckene endlich mal was Gutes gibt.“

Martin Wehe: „Der Mannheimer Morgen hätte diese Gelegenheit nutzen können, über die Unbedenklichkeit dieser Masten aufzuklären.“

Thomas Feurer: „Typisch halt: Im Prinzip ja, aber bitte nicht bei mir .“

Calo Groth: „Das ist der Grund, warum wir ein so schlecht ausgebautes Netz haben.“

Christian Berthold: „Verstehen es manche Leute nicht: Wir haben in Seggene meistens nur e-Netz. Deshalb muss der Mast hin.“

Ray Donner: „Aber 5 G haben wollen.“

Peggy Martina Tienchen: „Ob diese Anwohner Smartphones besitzen?“

Marco Fritz: „Mir wär‘ das sowas von Latte.“ -tin

Zum Thema