Seckenheim

Seckenheim „Pumpis“ engagieren sich für guten Zweck

Nähen für herzkranke Kinder

Archivartikel

„Pumpis für Herzis“ ist der Name einer Regionalgruppe des Vereins Kohki, in dem sich Eltern herzkranker Kinder engagieren. In Seckenheim trafen sich kürzlich einige von ihnen, um für kleine Patienten zu nähen.

In den Räumen der Erlösergemeinde konnten die kreativen Helfer aus dem Vollen schöpfen: Da gab es Zuschnitte für Kleidung, Patchworkdecken, Spucktücher und Duftherzen, ebenso wie für ein komplettes Sortiment an Babykleidung. Man konnte Hosen und Mützchen nähen; wie auch die anderen Sachen sind sie für kinderkardiologische Stationen im Krankenhaus bestimmt. Am Ende des Treffens waren 130 Teile fertig gestellt.

Probe erbeten

Die Regionalgruppe der „Pumpis“, das teilen die Veranstalter mit, beliefert mit den Stücken die Region der Kinderklinik Heidelberg; wer den Nähtreff verpasst hat, kann sich nicht nur im sozialen Netzwerk Facebook über die Arbeit der „Pumpis für Herzis“ informieren, sondern auch in Heimarbeit weiter kreativ tätig werden. Dazu bittet die Gruppe um eine Nähprobe; alle, die nicht nähen können oder wollen, können die Initiative auch durch Stoff- oder Geldspenden unterstützen. stk

Info: www.pumpisfuerherzis.wordpress.com

Zum Thema