Seckenheim

Seckenheim Viele Gäste bei der Nachkerwe des Siedlervereins

Rindfleisch schmeckt mit Meerrettich

Archivartikel

Der Siedlerverein Suebenheim lud zur Nachkerwe ins Siedlerheim ein. Es kamen so viele Menschen, dass rasch alle Plätze besetzt waren. Sogar Sitzgelegenheiten im Freien wurden genutzt. Hermann Krauß und Erich Kopp vom Siedlervorstand begrüßten die Gäste, während das Küchenteam die Traditionsmahlzeit herrichtete.

Seit Jahren feiert die Siedlung eine Woche nach dem beliebten Fest die Nachkerwe und reicht dabei Rindfleisch und Meerrettich. Vor, während und nach der Mahlzeit dient das Zusammensein der Kommunikation zwischen den Siedlern und befreundeten Gästen. Dass anlässlich der Nachkerwe auch über das Kirchweihfest gesprochen wurde, versteht sich. Schließlich gab es vor Jahrzehnten auch in der Siedlung einen Kerwebrauch: Es gab einen Kerweborscht und eine Kerweschlumbl am Sandhang. Das soll weiter verfolgt und dann auch schriftlich festhalten werden. Man will so viele Informationen wie möglich zusammentragen, vielleicht gibt es sogar auch noch Fotos.

Adventsfenster am 11. Dezember

Die Gäste saßen noch eine ganze Zeit beisammen, unterhielten sich und wurden so dem Zweck des Siedlervereins gerecht. Krauß nutzte indes die Gelegenheit zum nächsten Termin am 11. Dezember einzuladen. Hier übernimmt der Siedlerverein die Öffnung eines der Seckenheimer Adventsfenster, und zwar um 18 Uhr am Siedlerheim. Viele Gäste werden zu Glühwein und festlicher Stimmung erwartet. hat

Zum Thema