Seckenheim

Seckenheim Mitgliederversammlung des SPZ-Fördervereins ohne Überraschungen

Schwebeliege steht auf dem Wunschzettel

Unter dem Vorsitz von Manfred Falkenberg hat sich der „Förderverein des Horst Schroff-Seniorenpflegezentrums (SPZ)“ in eben diesemr Einrichtung zur Jahreshauptversammlung getroffen. Mit 74 Personen ist der Mitgliederstand stabil. Mit Hans Eck war ein Gründungsmitglied verstorben, Ehefrau Maria übernimmt seine Mitgliedschaft.

Dass der Förderverein sich mitten im Leben des Pflegezentrums bewegt und initiativ Beiträge leistet, machte die Aufzählung der Aktivitäten deutlich. Falkenberg erinnerte unter anderem an den Adventsmarkt, die Fasnacht und das „Offene Singen“. Der Erlös aus all der Betriebsamkeit kommt dem SPZ zugute. So wurde die Anschaffung eines Massagesessels und einer Beregnungsanlage für den Garten ermöglicht, zusammen wurden über 20 000 Euro ausgegeben. Auf der anderen Seite konnte eine Spende in Höhe von 15 000 Euro verbucht werden, wobei dem Spender Anonymität zugesichert wurde. Im Gespräch ist die Anschaffung einer Schwebeliege für die Pflege. Da der Verein die Gemeinnützigkeit des Finanzamts habe, sei die Annahme von Geld gegen Spendenbescheinigung möglich, betonte Falkenberg.

Wendelin Fedel erläuterte Einnahmen und Ausgaben, die sich die Waage halten, was Revisorin Barbara Thinnes bescheinigte. Die von ihr empfohlene Entlastung des geschäftsführenden Vorstands erfolgte auf Antrag des IG-Vorsitzenden Jürgen Zink ohne Gegenstimme. Zink war es auch, der die turnusgemäße Vorstandswahl einleitete. Jeweils ohne Gegenstimme wurden gewählt: Manfred Falkenberg (Vorsitzender), Meinrad Blümmel (Stellvertretender Vorsitzender), Wendelin Fedel (Kassier) und Dr. Transier (Schriftführer) bilden den engen Vorstand. Als Beisitzer fungieren die Damen Adler, Falkenberg und Fedel sowie die Herren Gersbach, Schornstheimer und Zink.

Unter „Sonstiges“ berichtete Dagmar Hinterberger, die Leiterin des SPZ, zusammen mit Meinrad Blümmel und vielen Lichtbildern von Hans-Peter Gersbach über die Tätigkeit der über 50 engagierten Ehrenamtlichen, die dafür 2018 von der Interessengemeinschaft Seckenheimer Vereine mit der Würde „Aktiv für Seckenheim“ ausgezeichnet wurden.

Die Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes Mannheim, Regina Hertlein, dankte im Namen des Verbandes und ganz persönlich für die Unterstützung, die das Seniorenpflegezentrum durch seinen Förderverein erfährt. hat