Seckenheim

Seckenheim Baum am SeniorenPflegeZentrum aufgestellt

Tanz und Spaß mit und ohne Rollstuhl

Archivartikel

Bereits zum sechsten Mal lud das Horst Schroff-SeniorenPflegeZentrum (SPZ) zum Maibaumfest ein und stellte das bunte Frühlingssymbol an der Schwabenstraße auf. Etliche Bewohner und zahlreiche Seckenheimer wohnten der Zeremonie bei, unter ihnen Manfred Falkenberg, Vorsitzender des heimeigenen Fördervereins.

Ortsbüttel Meinrad Blümmel begrüßte die Gäste und stimmte in seiner Bekanntmachung mit gereimten Worten auf ein geselliges Fest ein. Während der geschmückte Kranz mit den bunten Bändern weit sichtbar im Garten aufgestellt wurde, lachte auch die Sonne hinter den Wolken hervor.

Allerdings war es so windig, dass nach dem gemeinsamen Lied „Der Mai ist gekommen“, begleitet von Jürgen Zink am Akkordeon, das eigentliche Fest im Gartengeschoss der Pflegeeinrichtung fortgesetzt wurde.

Moderator Zink, freute sich über einen voll besetzten Mehrzweckraum, denn schließlich findet die Traditionsveranstaltung nicht nur für das SPZ selbst statt, sondern für ganz Seckenheim. Er führte durch ein kleines Unterhaltungsprogramm mit viel Musik.

Zunächst tanzen die SPZ-Girls. Die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen, darunter auch Heimleiterin Dagmar Hinterberger, erfreuten in ihren frühlingshaften Kostümen mit einem Tanz um den kleinen Maibaum im Mehrzwecksaal. Angeleitet wurden die acht Damen von Christiane Feid.

Bewegter Nachmittag

Der beschwingte Reigen war auch der Auftakt für einen bewegten Nachmittag mit Spaß und Tanz mit und ohne Rollstuhl. Dazu spielte die SPZ-Hauscombo in der Besetzung Reginald Blümmel (Bass), Jürgen Wohlfart (Schlagzeug), Clemens Schlenkrich (Gitarre) und Jürgen Zink (Akkordeon) bekannte Schlager und Mailieder. Tanz und Gesang machen auch hungrig, und deshalb standen zur Stärkung Hefekringel und Maibowle bereit.